Therapie: Von Antidepressiva bis Schlafentzug

-

Psychotherapie: "Erst lasse ich den Patienten über seine negativen Gedanken und Gefühle sprechen", sagt Angelika Wagner-Link. "Der Depressive muss sich ernst genommen fühlen." Die Münchner Psychotherapeutin packt dann alles in einen Satz, wie etwa: "Keiner mag mich." Ziel der sogenannten kognitiven Verhaltenstherapie ist es, den Satz schrittweise so zu verändern, dass der Betroffene am Ende sagen kann: "Es gibt Menschen, die mich mögen." Dazu regt Wagner-Link den Patienten zu Aktivitäten an und strukturiert seinen Tagesablauf.

Antidepressiva: Bei schweren Depressionen mit Gefahr für das Leben des Betroffenen verabreichen Ärzte Medikamente. Sie müssen über vier bis sechs Monate eingenommen werden und wirken oft erst nach zwei bis vier Wochen antidepressiv. Die Nebenwirkungen, wie trockener Mund, sind laut Prof. Ulrich Hegerl "lästig, aber nicht gefährlich".

Schlafentzug als Therapie: Viele Depressive leiden unter Schlafstörungen. Paradoxerweise wirkt zwei bis drei Mal wöchentlicher Schlafentzug antidepressiv, zusätzlich zu Medikamenten oder Psychotherapie. Auf Depressive mit ausgeprägtem Morgentief wirkt Schlafentzug am besten.

Elektrokrampftherapie: Hier wird das Gehirn kurz elektrisch gereizt. Diese Therapieform ist vor allem für Depressive geeignet, die weder auf Medikamente noch auf Psychotherapie ansprechen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Surface Pro mit 13 Stunden Akkulaufzeit
Microsoft hat mit dem "Surface Pro" eine runderneuerte Version seines wandlungsfähigen Tablets vorgestellt. Das lautlose Modell soll mit einer Laufzeit von 13,5 Stunden …
Neues Surface Pro mit 13 Stunden Akkulaufzeit
Whatsapp-Warnung vor "Tobias Mathis" - Virus?
Whatsapp-Nutzer werden derzeit vor dem Kontakt mit einem Tobias Mathis gewarnt. Das Ganze ist ein Kettenbrief, der in ähnlicher Form schon seit langem seine Runde dreht. …
Whatsapp-Warnung vor "Tobias Mathis" - Virus?
Chaos Computer Club hackt Iris-Scanner des Samsung Galaxy S8
Das Smartphone mit dem eigenen Iris-Muster zu entsperren, soll Daten vor fremdem Zugriff schützen. Dieses Sicherheitsversprechen ist offenbar etwas hochgegriffen. …
Chaos Computer Club hackt Iris-Scanner des Samsung Galaxy S8
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Wuhan - Im Schach sind Computer mittlerweile kaum mehr zu schlagen. Beim japanischen Brettspiel Go hatte 3000 Jahre lang der Mensch die Nase vorn - bis jetzt.
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 

Kommentare