+
Ein Screenshot aus dem Video zu "Summertime is great" von Three Beat Slide.

Vorsicht, Ohrwurmgefahr!

Von diesem skurrilen YouTube-Hit reden bald alle

München - Der etwas andere Sommerhit 2014: Ein skurriles Video zu einem ungewöhnlichen Song entwickelt sich zum Erfolg bei YouTube und in den sozialen Netzwerken.

Ein Bub radelt unter strahlend blau-weißem Himmel, singt knapp am Ton vorbei und freut sich. Ein Mädchen tänzelt lächelnd im Badeanzug am Schwimmbecken vorbei und springt dann hinein. Und ein Erwachsener steht voller Glück hinterm Grill. Solche Bilder durchziehen das Video zum Song "Summertime is great" von Three Beat Slide, das sich wie ein Lauffeuer in den sozialen Netzwerken verbreitet. Mehr als eine Million Klicks sammelte der Clip seit Mitte März bei YouTube.

Über das Erfolgsgeheimnis von Three Beat Slide kann man nur rätseln. Es ist vielleicht die grenzenlose Naivität des Songs in Zeiten durchgestylter Pop-Clips. Es ist sicherlich auch das Ohrwurm-Potenzial, das ähnlich hoch ist wie bei Helene Fischers Dauerbrenner "Atemlos durch die Nacht". Und es ist sicherlich auch die Tatsache, dass das Trio von Three Beat Slide nicht gerade dem gängigen Schönheitsideal entspricht und trotzdem jede Menge Spaß an der Freude zu haben scheint.

Hinter Three Beat Slide steckt eine Familie aus den USA

Herzerweichende vier Minuten irgendwo zwischen "Little Miss Sunshine"-Romantik und Trash. "It's summertime and isn't it great, it's summertime when everything's great" oder "I'm free to be just what I wanna be" - das versteht man auch ohne Englischkenntnisse. Man beachte zudem auch den merkwürdigen Computer-Effekt bei Minute 2:20, als ein blauer Ball einfach so durchs Bild rollt.

Das Trio bietet den Song auch längst bei iTunes & Co. zum kostenpflichtigen Download an. Wer steckt hinter Three Beat Slide? Ist es wirklich eine Familie? Über die drei ist im Internet noch recht wenig zu erfahren, doch in einzelnen YouTube-Interviews erfährt man mehr über sie. Etwa, dass es sich tatsächlich um eine Familie aus den USA handelt. Der Papa heißt genau wie der Sohn Edward Sturm, die Tochter Dayana Sturm.

Vater erklärt, wie "Summertime is great" entstanden ist

Song und Video seien vergangenen Sommer entstanden, erklärt Edward sr., das Oberhaupt von Three Beat Slide gegenüber dem Radiosender 98 Rock. Sie hätten einfach nur einen Urlaub mit den Aufnahmen des Musikvideos verbunden. "Wann habt Ihr Euch entschieden, es furchtbar zu machen?", wird der Vater in dem Interview gefragt. Doch er lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. "Überwältigenderweise sind die Reaktionen überwiegend positiv", freut er sich.

Gestellt sei da nichts, auch wenn manche das Video für schnulzig hielten und sie für die nerdigste Familie halten, die es gibt. Doch Vater Edward sagt: "Wir versuchen nicht, irgendetwas zu verkörpern, das wir nicht in unseren Seelen fühlen." Hach!

lin

Planking, Baguetting, Supermanning: Internet-Trends im Bild

Planking, Baguetting, Supermanning: Internet-Trends im Bild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Laptop-Kauf einfach gemacht: Alles was Sie wissen müssen
Wer sich ein neues Laptop zulegen will, hat die Qual der Wahl. Windows-Geräte gibt es schon zu relativ günstigen Preisen. Doch auch Apple hat nachgelegt und tritt wieder …
Laptop-Kauf einfach gemacht: Alles was Sie wissen müssen
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare