+
Am 1. November 2010 löst der neue Personalausweis mit elektronischer Identitäts-und Signaturfunktion den bisherigen Ausweis ab. In seinem Inneren speichert ein Chip Daten, die bisher nur vom Ausweis abgelesen werden konnten. Zum Schutz vor Missbrauch werden die Daten verschlüsselt gespeichert und nur chiffriert an behördlich geprüfte Stellen übertragen.

Ticket kaufen, Konto eröffnen -  Einsatzgebiete des neuen "Perso"

Berlin. Rund 300 Unternehmen und Behörden wollen künftig die sichere Identifizierung mit dem neuen Personalausweis für Online- Handel und Verwaltung nutzen. Zum Start am 1. November werden zumindest einige Anwendungen und Service-Leistungen verfügbar sein.

Lesen Sie auch

Über ein Jahr lang haben insgesamt 30 Testpartner aus Wirtschaft und Verwaltung die neuen Einsatzmöglichkeiten des Ausweises auf ihre Praxistauglichkeit geprüft. Unter den Verwaltungen ist Hagen weit vorne. Die westfälische Stadt hat mit ihrer E-Government-Lösung Rathaus21 schon frühzeitig auf digitale Verwaltungswege gesetzt.

Als sicheren Identitätsnachweis im Internet nutzt die Stadt derzeit die elektronische Signatur, zu der allerdings nur wenige Bürger greifen. Die Einführung des neuen Personalausweises mit der Möglichkeit der sicheren Authentifizierung wird deshalb sehr begrüßt. Als erste Anwendungen sind unter anderem Selbstauskünfte für Bürger geplant, die einen einfachen Zugriff etwa auf ihre Kfz-Halterdaten oder Einwohnermeldedaten erhalten sollen. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) will in den Vorräumen seiner Kundenzentren Terminals aufbauen, über die Kunden auch außerhalb der Geschäftszeiten auf Serviceleistungen zugreifen können.

So ist zum Beispiel geplant, dass Kunden Fahrkarten-Abos bestellen und per Lastschrifteinzug über die Terminals bezahlen können. Dafür muss man bislang zu den normalen Geschäftszeiten zum Schalter gehen. Auch weitere Geschäftsprozesse, für die eine eindeutige Identifizierung des Kunden nötig ist, sollen künftig mit dem Personalausweis über die Terminals möglich sein. Das Projekt soll auch für andere Verkehrsbetriebe in Nordrhein-Westfalen Vorbild- Charakter haben.

Das Versicherungsunternehmen CosmosDirekt gehörte ebenfalls zu den Testpartnern. Pünktlich zum Start können sich Kunden des Versicherers mit dem elektronischen Personalausweis in einen geschützten Bereich im Internet einloggen und dort auf ihre Vertrags- und Profildaten zugreifen. Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) wird ihren Kunden ermöglichen, mit dem neuen Ausweis ein Konto mit EC- und Visa-Karte im Internet (DKB-Cash) zu eröffnen.

Damit entfällt der Gang zu einer Postfiliale, der beim PostIdent-Verfahren notwendig ist. Auch der IT-Dienstleister Fujitsu Technology Solutions will den Personalausweis für sichere Transaktionen in seinem Online-Shop nutzen. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Beim Mobile World Congress in Barcelona gibt es traditionell die neusten Smartphones, obwohl Apple mit dem iPhone dort nie vertreten ist. Auf dem Branchentreffen geht es …
Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Münchner Kunden klagen über Störungen beim Provider Vodafone. Internet- und Fernsehdienste sind betroffen.
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben

Kommentare