AOL Time Warner vollzieht Namensänderung in Time Warner

- New York - AOL Time Warner hat am Donnerstag die Änderung des Firmennamens in Time Warner Inc. vollzogen. Dies teilte das weltgrößte Medien- und Onlineunternehmen mit. Das Aktiensymbol wurde von "AOL" wieder in das alte Time-Warner-Aktienzeichen "TWX" umgewandelt. Die Aktien der Time Warner Inc. werden an der New Yorker Börse gehandelt.

<P>"Der Name Time Warner repräsentiert das Portefeuille an wertvollen Sparten besser. Sie leisten alle wichtige Beiträge zum Gesamtunternehmen", betonte Time-Warner-Konzernchef Dick Parsons. Die Namensänderung war bereits vor einigen Wochen angekündigt worden. AOL Time Warner war aus dem Zusammenschluss des weltgrößten Online- Unternehmens America Online und des führenden Medienkonzerns Time Warner entstanden.</P><P>Die Bedeutung von AOL für den Konzern war im Laufe der Zeit wegen geschäftlicher Probleme des Online-Geschäfts gesunken, während die alten Time-Warner-Sparten wie die Magazin-, Kabelfernseh-, Filmstudio- und Freizeitparktöchter wieder in den Vordergrund getreten waren.</P><P>Inzwischen sind praktisch alle ehemaligen AOL-Führungskräfte aus dem Spitzenmanagement der Gesellschaft ausgeschieden und durch ehemalige Time-Warner-Führungskräfte abgelöst worden. Angesichts dieser Entwicklungen hat Time Warner nach Darstellung von Branchenkennern wieder seinen alten Firmennamen gewählt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reperatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reperatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reperatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.