Falsch Geschriebenes lässt sich immer verbessern. Foto: dpa-infocom

Tippfehler in Word korrigieren

Wer versehentlich ein Wort mit Tippfehler ins Wörterbuch von Microsoft Word übernommen hat, kann diesen Fehler auch korrigieren.

Meerbusch (dpa-infocom) – Microsofts Textverarbeitung Word verfügt über ein eingebautes Wörterbuch. Ist ein Wort, das in einem Dokument vorkommt, im Lexikon nicht enthalten, kann man es offiziell in ein Benutzer-Wörterbuch von Word einfügen.

Damit wird man später nicht erneut gefragt, ob alles in Ordnung ist. Es kann allerdings vorkommen, dass man versehentlich ein Wort mit Tipp-Fehler übernimmt. Doch das lässt sich auch nachträglich korrigieren: Dazu in Word im Menü "Datei" die Funktion "Optionen" auswählen und hier zum Bereich "Dokument-Prüfung" wechseln. Es folgt ein Klick auf den Link "Benutzer-Wörterbücher".

Hier auf "Wort-Liste bearbeiten" klicken. Anschließend das Wort eintippen, das falsch geschrieben wurde. Daraufhin wird es in der Liste markiert. Hat man es gefunden, markiert man die Zeile und klickt dann auf "Löschen".

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Meist werten die …
"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Ein paar Zeichen in indischer Schrift - und die App versagt den Dienst? Sowas erleben aktuell Nutzer von iOS-Geräten. Apple hat nun ein Update veröffentlicht, das dieses …
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Wer sich eine neue DVD oder CD kauft, kann sie mit Familie und Freunden teilen. Warum also Digitales doppelt kaufen? Mit Familienkonten können Nutzer Musik, Videos und …
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten
Auch wenn sie sich eine bessere Performance erhoffen, sollten Windows-Nutzer ihren PC nicht zurücksetzen. Alle Daten, die nicht im Benutzerprofil gespeichert wurden, …
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten

Kommentare