Ein extra Objektiv für die Handykamera, um die Qualität der Schnappschüsse zu verbessern, gibt es schon ab ca. zehn Euro.

Die großen Technikwochen in der tz

Dieses Zubehör lohnt fürs Smartphone

München - Die Technikwelt wird immer komplizierter. Deshalb gibt es die Technikwochen in der tz von unserem Experten Jörg Heinrich! Heute erklärt er, welches Zubehör fürs Smartphone lohnt:

Schutzhüllen, Autohalterungen, Bluetooth-Lautsprecher, Speicherkarten, externe Akkus, Kopfhörer und vieles mehr – das Zubehörangebot rund ums Smartphone ist riesig. Die tz verrät, welcher Kauf sich lohnt.

Lieblingszubehör vieler Smartphone-Käufer sind vernünftige Kopfhörer. Denn mit den mitgelieferten Hörern macht die Musik am Handy meist wenig Spaß. In den Packungen liegen Pfennigartikel, die dünn und blechern klingen. Schon für acht Euro liefert der Panasonic RP-HJE120E1K hörbar besseren Sound. Klasse Kopfhörer wie den Chip-Testsieger Sennheiser MM30i bekommen Sie um die 35 Euro. Und noch viel besser klingen größere Modelle, die auf dem Ohr sitzen – wie der erstklassige Sony MDR-10RC für 75 Euro. Kinder und Jugendliche lieben die coolen Beats-Kopfhörer mit dem kleinen „b“ auf den Ohrmuscheln, die mittlerweile zu Apple gehören. Aber, unter uns: Besonders gut klingen die extrem basslastigen Beats nicht. Zeigen Sie Ihren Kindern mal den Sennheiser Momentum On Ear im todschicken Retro-design (ab 110 Euro). Klingt besser und sieht man nicht an jeder Straßenecke.

Und denken Sie bei Smartphones – aber auch bei Tablets und E-Book-Readern – an eine ­Schutzhülle. Nicht nur das iPhone 6 ist so rund geformt, dass es blitzschnell aus den Händen flutscht. Laut aktuellen Untersuchungen ist bei 25 Prozent aller iPhones der Bildschirm angeknackst. Die offiziellen Apple-Hüllen, die hier wirklich helfen, gibt’s ab 35 Euro. Doch schon für ein paar Euro bekommen Sie Etuis, die ebenfalls ihren Zweck erfüllen. Nur wenige Euro zahlen Sie für Folien, die den Bildschirm Ihres Smartphones vor Kratzern schützen, wenn Sie das Handy mal wieder mit dem Schüsselbund zusammen in eine Tasche stecken.

Wie sieht es mit der Stromversorgung aus? Leider haben es die Handy-Hersteller bis heute nicht geschafft, dass ein Smartphone nennenswert länger als einen Tag durchhält. Wenn sich der Akku Ihres Handys wechseln lässt, ist ein geladener Ersatzakku für wenige Euro das wichtigste Immer-dabei-Zubehör. Alternative sind externe Akku-Packs, die Sie zu Hause laden und bei Bedarf ans Handy anstöpseln. Bestseller ist der EasyAcc 3000mAh Power Bank (14 Euro) für alle Smartphone-Typen.

3000 mAh – diese Zahl beschreibt die Speicherkapazität. Zur Orientierung: Der Akku eines iPhone 6 bietet eine Kapazität von 1810 mAh, beim Samsung Galaxy S5 sind es sogar 2800 mAh. Sie können Ihr Smartphone mit dem EasyAcc also mindestens einmal komplett vollladen. Praktisch, wenn auch etwas wuchtig, sind Smartphone-Hüllen mit eingebautem Zusatzakku. Hier gibt es beispielsweise fürs iPhone 6 die Hülle

EasyAcc MFI 3100mAh (35 Euro), mit der das Apple-Handy statt einem Tag beinahe drei Tage durchhält. Aber auch für Androids von HTC bis Samsung finden Sie ab etwa 25 Euro solche Akku-Hüllen.

Welches Zubehör lohnt sich noch? Für viele Autofahrer unverzichtbar ist eine Autohalterung fürs Smartphone (ab 15 Euro). Wenn Sie Ihr Handy damit an der Windschutzscheibe befestigen, dürfen Sie es am Steuer bedienen – zum Beispiel, um Navigationsziele einzugeben. Ein ganz verrücktes Zubehör sind winzige magnetische Objektive für die Smartphone-Kamera zum Aufstecken. Weitwinkel, Makro, Fischauge und vieles mehr – schon ab zehn Euro (zum Beispiel von Elfenstall) finden Sie Objektive, die tatsächlich für deutlich bessere Fotos sorgen.

Fitness-Armbänder, die Ihre Aktivitäten messen und die Daten per Bluetooth ans Smartphone melden, bleiben trotz Smartuhren (vorerst) noch ein Riesenhit. Bei Chip liegt der Samsung Gear Fit für 100 Euro in der Bestenliste ganz vorne.

Bleibt am Ende noch ein Pflichtzubehör für viele Android-Handys: SD-Karten zur Speichererweiterung werden immer günstiger. Satte 64 Gigabyte (GB) finden Sie jetzt schon für 30 Euro. Die Karten von Markenherstellern wie SanDisk, Transcend oder Kingston arbeiten am zuverlässigsten. Hier lohnt es sich, ein paar Euro mehr auszugeben. Um wie viele GB sich der Speicher Ihres Smartphones erweitern lässt, finden Sie per Internetsuche heraus. Denn die Angaben in der Bedienungsanleitung sind oft veraltet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Viele Windows-Apps fragen die aktuelle Position ab - und reagieren entsprechend. Wer den aktuellen Standort nicht verraten will, kann auch eine Standardposition …
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Unzählige Urlaubsfotos, lange Videos von Traumstränden oder wichtige Projektdateien - wer sie mit anderen teilen will, hat dafür zahlreiche Versandwege zur Auswahl. …
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Gut, von alleine kommt man wohl kaum auf die Idee, die Zahl 241543903 bei Google einzugeben. Aber wenn Sie‘s mal ausprobieren, wird Sie das Ergebnis überraschen.
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
Das Computerspiel "Die Sims" ist das meistverkaufte PC-Spiel auf der Welt. Bald können auch iOS- und Android-Nutzer die App "Die Sims Mobile" herunterladen und eine …
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS

Kommentare