Über den Eintrag "Als Bild speichern..." lässt sich ein Bild innerhalb einer Word-Datei ganz einfach als extra Datei auf dem Computer ablegen. Foto: dpa-infocom

Tipps für Microsoft Word: Separate Bilddatei erzeugen

In einem Word-Dokument enthaltene Grafiken, Bilder und Fotos lassen sich nicht nur über die Zwischenablage kopieren und weiterverarbeiten. Bei Bedarf kann man sie auch gleich als Bilddatei speichern.

Meerbusch (dpa-infocom) - In Word-Dokumenten eingebettete Grafiken, Bilder und Fotos können als separate Bild-Dateien gespeichert werden. Ein Weg führt über die Zwischenablage. Doch es geht auch einfacher.

Etwas umständlich ist die Erzeugung der Bilddatei über die Zwischenablage. Denn ein zweites Programm kommt mit ins Spiel: Zunächst das betreffende Word-Dokument per Doppelklick öffnen. Anschließend an die Stelle scrollen, an der das Bild zu sehen ist. Das Bild im Word-Dokument markieren und in die Zwischenablage kopieren. Von dort lässt sich die Grafik in ein Bildbearbeitungsprogramm übernehmen.

Eine im Word-Dokument enthaltene Grafik lässt sich aber auch direkt als Bild abspeichern. Dazu mit der rechten Maustaste auf die Grafik klicken. Im anschließend präsentierten Kontextmenü befindet sich unter anderem ein Eintrag "Als Bild speichern...". Nach Aufruf dieser Funktion erscheint ein Dialogfeld, das nach dem Pfad fragt, in dem das Bild auf der Festplatte abgespeichert werden soll.

Mehr Computer-Tipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Mit der neuen Messenger-App „Die with me“ können fremde User miteinander chatten - aber nur dann, wenn ein ganz bestimmter Fall eintritt.
„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Der Verkaufsstart für den HomePod von Apple ist raus. Ab 9. Februar wird der smarte Lautsprecher unter anderem in den USA erhältlich sein. Kunden in Deutschland müssen …
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Geringe Geschwindigkeitseinbußen: Mehr negative Auswirkungen sollten die Software-Updates zum Schließen der Anfang Januar bekannt gewordenen Prozessor-Sicherheitslücken …
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer

Kommentare