+
Aus dem mausgrauen Tolino Shine wird der schwarze Shine 2 HD, der nun optisch dem Spitzenmodell Vision 3 HD ähnelt. Foto: Deutsche Telekom

Tolino: Neue E-Book-Reader mit scharfen HD-Displays

Mit einem scharfen Lesebild wollen die neuen Tolino-Lesegeräte punkten. Das Display kommt mit 300 ppi auf den Markt. Dazu kommt unter anderem eine neue Gehäuse-Farbe.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Die Tolino-Allianz schickt zwei neue hochauflösende E-Book-Reader in den elektronischen Buchmarkt: das Spitzenmodell Vision 3 HD und den Shine 2 HD.

Die beiden neuen Tolino bieten ein beleuchtetes, sechs Zoll großes Touchdisplay mit E-Ink-Carta-Technologie und 1448 mal 1072 Pixeln (300 ppi) für ein schärferes Lesebild. Konkurrenten wie Kobo oder Amazon (Kindle) haben bereits 300-ppi-Reader im Angebot.

Das neue Tolino-Spitzenmodell Vision 3 HD ist wie der Vorgänger Vision 2 wasserfest, verfügt über eine Glasfront und erlaubt das Umblättern per Fingertipp auf die Gehäuse-Rückseite - Features, die der neue Shine 2 HD nicht bietet. Dafür steckt der Reader in einem neuen Gehäuse, das im Vergleich zum Vorgänger Shine nicht mehr grau, sondern schwarz ausgeführt ist.

Neben dem Display teilen die Lesegeräte auch die Technik mit einem Ein-Gigahertz-Prozessor und n-WLAN. Der 9,3 Millimeter dicke Vision 2 HD wiegt 184 Gramm. Der Vision 3 HD bringt 10 Gramm weniger auf die Waage und trägt nur mit 8,1 Millimetern auf.

Beide Reader sollen ab Ende Oktober erhältlich sein. Preise nannte die Anbieter-Kooperation aus diversen Buchhändlern und der Deutschen Telekom als Technologiepartner zunächst nicht. Die Vorgänger Vison 2 und Shine sind derzeit für 129 beziehungsweise 88 Euro zu haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Es ist bekannt, wird aber kritisch betrachtet: Google hat bisher die E-Mails von Gmail-Nutzern für personalisierte Werbung durchleuchtet. Damit soll bald Schluss sein.
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Ab sofort ist Google Wifi in Deutschland erhältlich. Nutzer sollen es ganz leicht einrichten können. Google setzt bei Wifi auf das Mesh-System. Damit sollen Verbraucher …
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim …
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen

Kommentare