+
So waghalsig kann sich Lara Croft in "Tomb Raider" nun auch unter Linux ins Seil werfen. Foto: Square Enix

"Tomb Raider" für Linux veröffentlicht

Wer Linux nutzt und Fan von Lara Croft ist, hat Grund zur Freude: Die toughe Archäologin ist mit ihren explosiven Spiel-Abenteuern jetzt auch auf dem alternativen Betriebssystem einsatzbereit.

Berlin (dpa/tmn) - 2013 kehrte Lara Croft in "Tomb Raider" zurück. Nun ist das Archäologen-Abenteuer mit ordentlich Blei in der Luft auch für Linux verfügbar.

Dahinter steckt das Unternehmen Feral Interactive, das auch schon "Alien Isolation" oder "XCOM2" auf das alternative Betriebssystem portiert hat. Laras Abenteuer brauchen mindestens Ubuntu 14.04 oder Steam OS 2.0 (64 Bit), einen halbwegs aktuellen Prozessor, vier bis acht Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und eine Grafikkarte mit mindestens einem GB Speicher. Das Spiel wird über die Downloadplattform Steam vertrieben.

Infos zu Tomb Raider für Linux (engl.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So leicht gehen Menschen manipulierten Fotos auf den Leim
Falten weg, Wolke rein, Passant raus: Fotos zu manipulieren ist fürProfis ein Klacks. Wie leicht erkennen Menschen den Betrug?
So leicht gehen Menschen manipulierten Fotos auf den Leim
Funkt das Handy im Ausland? - Diese Webseite zeigt es
Andere Länder, andere Mobilfunktechnik. Nicht jedes Handy funktioniert in jedem Land der Erde. Manchmal werden nur einzelne Funkbänder nicht unterstützt, im schlimmsten …
Funkt das Handy im Ausland? - Diese Webseite zeigt es
Dateien zwischen zwei lokalen Mac-Nutzern austauschen
Computer-Nutzer teilen gerne ihre Dateien. Dafür brauchen sie nicht immer einen USB-Stick. Das gilt zumindest für Mac-Besitzer.
Dateien zwischen zwei lokalen Mac-Nutzern austauschen
GIF-Animationen kreativ vertonen
Die Kommunikation in sozialen Medien kommt schon längst ohne Worte aus. Viele verwenden gerne Mini-Animationen. Dank der App Shabaam lässt sich mit ihnen viel mehr …
GIF-Animationen kreativ vertonen

Kommentare