+
So waghalsig kann sich Lara Croft in "Tomb Raider" nun auch unter Linux ins Seil werfen. Foto: Square Enix

"Tomb Raider" für Linux veröffentlicht

Wer Linux nutzt und Fan von Lara Croft ist, hat Grund zur Freude: Die toughe Archäologin ist mit ihren explosiven Spiel-Abenteuern jetzt auch auf dem alternativen Betriebssystem einsatzbereit.

Berlin (dpa/tmn) - 2013 kehrte Lara Croft in "Tomb Raider" zurück. Nun ist das Archäologen-Abenteuer mit ordentlich Blei in der Luft auch für Linux verfügbar.

Dahinter steckt das Unternehmen Feral Interactive, das auch schon "Alien Isolation" oder "XCOM2" auf das alternative Betriebssystem portiert hat. Laras Abenteuer brauchen mindestens Ubuntu 14.04 oder Steam OS 2.0 (64 Bit), einen halbwegs aktuellen Prozessor, vier bis acht Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und eine Grafikkarte mit mindestens einem GB Speicher. Das Spiel wird über die Downloadplattform Steam vertrieben.

Infos zu Tomb Raider für Linux (engl.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Junge Clip-Künstler haben Grund zur Freude: Entwickler Bytedance bringt die interaktiven Apps Musical.ly und Tik Tok unter ein Dach und erweitert damit die globale …
Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Immer wieder versuchen Betrüger durch gefälschte E-Mails an sensible Kundendaten wie Kreditkarteninformationen zu gelangen. Bankkunden sollten unbedingt die …
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof
Ein einfahrender Zug, ein einsamer Bahnsteig: Bahnhöfe eignen sich hervorragend als Fotomotive. Doch Hobbyfotografen sollten sich gut darauf vorbereiten - und haben auch …
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof
Die Gamescom feiert Jubiläum
Als die Gamescom 2009 erstmals in Köln eröffnete, war die Messe vor allem noch ein Treff für Hardcore-Spieler. Seitdem ist viel passiert, nicht nur in Sachen Wachstum. …
Die Gamescom feiert Jubiläum

Kommentare