T-Online bittet Nutzer verstärkt zur Kasse

- Köln - Die Telekom-Internet-Tochter T-Online setzt nach Angaben ihres Vorstandsvorsitzenden Thomas Holtrop mehr auf bezahlpflichtige Inhalte. Während beim Geschäft mit dem Zugang zum weltweiten Netz im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von 31,4 Prozent erzielt wurde, stieg der Umsatz im Nicht-Zugangsgeschäft um 76 Prozent, wie Holtrop bei der Hauptversammlung erläuterte.

<P>Auch wenn in absoluten Zahlen das Zugangsgeschäft mit rund 1,25 Milliarden Euro weiter den Löwenanteil am Umsatz von T-Online gebracht habe, so ließen sich rund 340 Millionen Euro Einnahmen aus Werbung, E-Commerce, Bezahl-Inhalten und Bezahl-Diensten doch gut sehen. Bezahl-Inhalte allein brachten nach den Worten Holtrops bereits 17 Millionen Euro Umsatz. </P><P>T-Online habe im vergangenen Jahr sein Angebot an solchen extra kostenpflichtigen Inhalten wie Musikvideos, Spielen, Film-Trailern oder zur Fußball-Weltmeisterschaft deutlich ausgebaut und wolle diesen Trend im laufenden Jahr fortsetzen. Rund 3500 Bezahl-Angebote seien derzeit im T-Online-Netzwerk zu finden, sagte Holtrop. Acht bis zehn Prozent der Kunden nutzten inzwischen solche Angebote.<BR><BR>Auch bei anderen bedeutenden Internetanbietern wie AOL und Yahoo gehe der Trend zu Bezahl-Angeboten. Bei der Vermarktung von Inhalten hilft die Zuwendung der Kunden zur breitbandigen DSL-Technik, ohne die beispielsweise selbst kurze Filme kaum per Internet übertragbar wären. T-Online steigerte seine Kundenzahl im vergangenen Jahr um 1,6 Millionen auf 12,2 Millionen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen
Die Freude ist zunächst groß: Das neue iPad kostete viel weniger als gedacht. Doch dann die Ernüchterung: Es handelt sich gar nicht um das aktuelle Modell, sondern um …
Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen
Social Bots enttarnen: Diese acht Punkte helfen
In sozialen Netzwerken melden sich immer öfter auch Maschinen zu Wort. Das ist problematisch, wenn die Programmierer der sogenannten Social Bots Diskussionen …
Social Bots enttarnen: Diese acht Punkte helfen
Monumental, monumentaler, sowjetischer Monumentalismus
Vom Che-Guevara-Monument bis zum bulgarisch-sowjetischen Freundschaftsdenkmal: Darmon Richter präsentiert auf seiner Webseite eine Fotosammlung von Statuen und …
Monumental, monumentaler, sowjetischer Monumentalismus
Hautkrebsrisiko: App zeigt Folgen starker Sonneneinstrahlung
Sonne ist nicht gut für die Haut. Diese Belehrung hört man immer wieder. Scheinbar kommt die Warnung nur an, wenn man die Folgen nachvollziehen kann. Eine App macht das …
Hautkrebsrisiko: App zeigt Folgen starker Sonneneinstrahlung

Kommentare