+
Wie in Hollywood: Die Topmodels spielten eine Szene aus dem Film American Beauty nach.

Germany's Next Topmodel

Topmodels: Sarina ist keine American Beauty

In der dreizehnten Folge wurden die Kandidatinnen nackt auf Rosenblättern gebettet und Victoria Beckham war ausnahmsweise mal kaum zickig.

Fußball kann den Topmodels nichts anhaben: Nachwievor war ProSieben am Donnerstagabend Quotensieger in der Zielgruppe. Vier Millionen Menschen guckten den Topmodels zu, davon drei Millionen aus der werberelevanten Gruppe der 14- bis 49-Jährigen.

Es gab aber auch viel zu bieten: Erst nackte Haut, als die Kandidatinnen nackt auf Rosenblättern gebettet eine Schlüsselszene des Films "American Beauty" nachspielen sollten, dann mussten sie ihre Schultern für das Shooting einer Handywerbung entblößen. Wer sich wo wie schlug und warum Marie und Mandy Ganzkörpershootings für die Zukunft abhaken können, fasst der Stern lesenswert zusammen.

Obwohl Mandy eigentlich gute Karten hatte - sie punktete beim Stargast in der Jury, Victoria Beckham. "Ich denke, sie sieht aus wie ein Model", urteilte das Society-Girl. Die Frankfurter Rundschaukritisiert die Sendung mit dem Fokus auf ihren Besuch und vermisst die gewohnte Zicke: "Leider guckte die berühmteste Spielerfrau des Planeten nur ein ganz bisschen schnippisch, typisch britische Boshaftigkeiten blieben aus."

Am Ende kriegte Sandy, das Küken der Sendung, kein Foto und muss nun zurück nach Uelzen fliegen. Das Blog Styleranking sah das ja schon voraus und der Promipranger hätte lieber gesehen, dass Jessica geht. Sie hatte Probleme, sich für das Rosenshooting auszuziehen, weil das ihrem Freund nicht gefalle. Wer's verpasst hat kann die komplette Folge auf ProSieben.de angucken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen

Kommentare