+
Schnipp, Schnapp: Manchen wurden die Haare geschnitten, andere kriegten nur eine neue Farbe.

Topmodels: Stinkefinger-Tessa fliegt nach Hause

Die fünfte Folge Germany's Next Topmodel: Neue Frisuren, neues Zuhause, nur eine fliegt raus. Thema der Sendung: Persönlichkeit.

Es ging um Persönlichkeit. Also neue Frisuren. Die 14 Mädchen wurden in die Hände der Stylisten übergeben und vergossen Krokodilstränen. Und Tessa ist raus - sie zeigte der Jury den Stinkefinger. Daraufhin musste sie gehen. Damit ist eigentlich alles gesagt. Wer sich die sensationelle Folge ansehen will, kann das bei ProSieben tun.

13 Mädchen haben die fünfte Folge GNTM überstanden und kommen in die nächste Runde. Die aktuelle Staffel will und will kein Ende nehmen. Das beklagen auch die Synchronbloggerinnen vom Modeblog Les Mads, die in Echtzeit die Sendung kritisierten. Weil Tessa in dieser Folge aber mehr weinte als redete, gibt es kein Best of ihrer Sprüche. Tipp für nächste Woche: Sendung gucken und gleichzeitig die bissigen Kommentare lesen.

Bild.de zitierte Modelmama Heidi Klum zu Tessas Rauswurf: „Es war eine sehr schwierige Entscheidung, weil wir jemanden haben gehen lassen, den wir eigentlich ganz gut finden." "Den wir gut finden" heißt in diesem Fall wohl "die uns Quoten bringt". Dass der Quotenbringer Tessa gehen musste, hält der Stern für eine kleine Sensation. Zwischen grammatikalisch falschen Klum-Kommentaren und der Persönlichkeit der Kandidatinnen lässt der Stern-Autor kein gutes Haar an der Sendung.

Zentimeter für Zentimeter analysiert die Rheinische Post die Sendung. Welches Mädchen welche Frisur gekriegt hat und warum sie trotzdem genau so aussieht wie zuvor, bewertet der Autor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare