Toshiba gibt Einstellung der HD DVD bekannt

Tokio - Der japanische Elektronikkonzern Toshiba steigt aus dem Geschäft mit HD DVD aus. Das gab der Konzern am Dienstag offiziell bekannt. Man werde HD-DVD-Abspielgeräte und Rekorder nicht mehr länger entwickeln, herstellen und vermarkten. Damit wird der von Sony und Panasonic unterstützte Standard Blu-ray Nachfolger der DVD.

Blu-ray Disc und HD DVD sind Formate für Video in hoher Auflösung (HD, High Definition). Besitzer von Toshiba-HD DVD-Geräten erhielten weiterhin den vollen Kundenservice, teilte Toshiba weiter mit.

"Wir haben die langfristigen Auswirkungen einer Fortsetzung des sogenannten Kriegs um das Format der nächsten Generation genau abgewogen und sind zu dem Entschluss gekommen, dass eine rasche Entscheidung am besten dem Markt hilft, sich zu entwickeln", sagte Toshiba-Präsident Atsutoshi Nishida auf einer Pressekonferenz. Toshiba werde beginnen, die Auslieferungen von HD-DVD-Abspielgeräten und Rekordern an den Einzelhandel zurückzufahren mit dem Ziel, das Geschäft zum Ende März 2008 ganz einzustellen, hieß es weiter. Im selben Zeitraum wolle man die Produktion von HD-DVD-Festplatten für Personal Computern und Spiele einstellen. Toshiba werde aber weiter herkömmliche DVD-Player und Rekorder vermarkten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Apps, die Zugriffsrechte verlangen, Suchmaschinen oder Chatprogramme, die Daten sammeln, und Soziale Medien, die Filterblasen erzeugen - davon haben die meisten schon …
Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Ein Experte hat einen Rat.
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Der Online-Videodienst Netflix denkt darüber nach, wie er die Personalisierung auf die Spitze treiben kann. Eine Möglichkeit für die Zukunft wären unterschiedliche …
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen
Amazon, Google und Apple kämpfen um die Vorherrschaft auf unseren Fernsehern. Dabei geht es um die Videodienste - und vor allem um Geld. Hier erfahren Sie, was Sie dazu …
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen

Kommentare