+
Künstliche Haarpracht: Jemandem das Toupé wegzureißen ist kein Kavaliersdelikt.

Toupet weggerissen - fünf Monate Haft

Politik in Taiwan: Weil ein Politiker einem anderen das Toupet weggerissen hate, drohen ihm nun fünf Monate Haft. Der Vorwurf: Er habe dem Anderen die Freiheit genommen, schön auszusehen.

Weil er einem Abgeordneten des taiwanesischen Parlaments das Toupet vom Kopf gerissen hat, muss der Politiker Huang Yung-tien für fünf Monate ins Gefängnis. Huang ist Oppositioneller, sein „Opfer“ Chiu Yi gehört der Regierungspartei an.

Im vergangenen Jahr hatte der 50-Jährige Huang dem als telegen geltenden Chiu Yi das Haarteil weggenommen, als dieser eine Beschwerde gegen den früheren Präsidenten Chen Shui-Bian einreichen wollte. Huang ist ein Anhänger Chens.

Doch die Verurteilung stützt sich vordergründig nicht auf politische Gründe. Stattdessen wurde Huang zu fünf Monaten Haft verurteilt, weil er dem Anderen die Freiheit genommen hatte, schön auszusehen, schreibt die Onlinezeitung Metro. Eine Sprecherin erklärte: „Der Richter fand, Chiu Yi hatte das Recht, zu tragen was er wollte, und Chiu hatte das Gefühl, mit dem Toupet besser auszusehen. Weil Huang das Haarteil absichtlich wegriss, hat er dem Anderen dieses Recht genommen.“ (Video)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Beim Mobile World Congress in Barcelona gibt es traditionell die neusten Smartphones, obwohl Apple mit dem iPhone dort nie vertreten ist. Auf dem Branchentreffen geht es …
Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Münchner Kunden klagen über Störungen beim Provider Vodafone. Internet- und Fernsehdienste sind betroffen.
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben

Kommentare