+
Die neue OS X-Version Yosemite zeigt Fenster, Boxen und Programmoberflächen halbdurchsichtig an. Der Transparenzeffekt lässt sich jedoch auch abstellen. Foto: Monica M. Davey

Transparenzeffekt in Mac OS X ausschalten

Berlin (dpa/tmn) -Die jüngste Version von OS X hat die Programmoberfläche bei Mac-Geräten leicht verändert. Doch die neue Optik lässt sich über die Systemeinstellungen abstellen.

Transparenzeffekte gehören zu den zahlreichen Neuerungen, die Apple in die jüngste Version 10.10 (Yosemite) des Mac-Betriebssystems OS X eingearbeitet hat. Wer jedoch Fenster, Boxen und Programmoberflächen bevorzugt, die nicht halbdurchsichtig sind, kann die Transparenz ausschalten - bei OS X unter "Systemeinstellungen/Bedienungshilfen/Transparenz reduzieren". Danach präsentieren sich die Flächen in Hellgrau.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale bringen nahezu Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände. Für empfehlenswerte Geräte sollte man allerdings rund 2.500 Euro über …
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern

Kommentare