+
Die neue OS X-Version Yosemite zeigt Fenster, Boxen und Programmoberflächen halbdurchsichtig an. Der Transparenzeffekt lässt sich jedoch auch abstellen. Foto: Monica M. Davey

Transparenzeffekt in Mac OS X ausschalten

Berlin (dpa/tmn) -Die jüngste Version von OS X hat die Programmoberfläche bei Mac-Geräten leicht verändert. Doch die neue Optik lässt sich über die Systemeinstellungen abstellen.

Transparenzeffekte gehören zu den zahlreichen Neuerungen, die Apple in die jüngste Version 10.10 (Yosemite) des Mac-Betriebssystems OS X eingearbeitet hat. Wer jedoch Fenster, Boxen und Programmoberflächen bevorzugt, die nicht halbdurchsichtig sind, kann die Transparenz ausschalten - bei OS X unter "Systemeinstellungen/Bedienungshilfen/Transparenz reduzieren". Danach präsentieren sich die Flächen in Hellgrau.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare