+
So rollen die Züge in Hamburg. Mit Travic kann man teils live im Internet verfolgen, wo sich ein Zug gerade befindet. Screenshot: tracker.geops.ch Foto: tracker.geops.ch

Travic zeigt Zugfahrten auf der Landkarte an

Langes Herumstehen an Bahnsteigen haben Reisende satt. Wer genau wissen will, wo sich der Zug befindet, kann sich mit der Webseite Travic immerhin die Wartezeit versüßen. Die zeigt nämlich auf einer Landkarte an, wo sich das Fahrzeug gerade befindet.

Berlin (dpa/tmn) - Kommt die Bahn? Kommt sie nicht? Das sind die wichtigen Fragen für alle Bahnreisenden. Smartphone-Apps und elektronische Abfahrtstafeln sind schon ein praktischer Schritt zu mehr Halbwissen in Sachen Zugabfahrt.

Aber wie toll wäre es, wenn man wirklich sehen könnte, wo sich ein Zug gerade befindet? Mit Travic - das steht für Transit Visualization Client - geht das problemlos. Die Webseite greift nämlich allerlei von Verkehrsbetrieben veröffentlichte Daten ab und macht daraus einen Live-Zugtracker.

Auf der Webseite tracker.geops.ch werden Zug- und Busfahrten und sogar Fähren in Städten Europas, Nordamerikas, Brasiliens, Israels, Australiens, Neuseelands und Japans live auf der Landkarte angezeigt. Dabei speist sich die Visualisierung einerseits aus Fahrplandaten, aber - sofern vorhanden - auch aus Echtzeitdaten mit tatsächlichen Zugpositionen. Das sieht nicht nur spannend aus und vermittelt ein Gefühl für das komplizierte Zusammenspiel der Verkehrsmittel, sondern kann auch hilfreich sein. Etwa wenn man sehen will, ob die Bahn tatsächlich schon auf dem Weg ist - damit man nicht wieder am Bahnhof herumstehen muss.

Travic Transit Visualization Client

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Um den Sternenhimmel zu betrachten, muss die Nacht nicht nur wolkenlos sein. Wichtig ist auch, dass es keine Lichtverschmutzung gibt. Eine Online-Karte zeigt die …
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es

Kommentare