+
So rollen die Züge in Hamburg. Mit Travic kann man teils live im Internet verfolgen, wo sich ein Zug gerade befindet. Screenshot: tracker.geops.ch Foto: tracker.geops.ch

Travic zeigt Zugfahrten auf der Landkarte an

Langes Herumstehen an Bahnsteigen haben Reisende satt. Wer genau wissen will, wo sich der Zug befindet, kann sich mit der Webseite Travic immerhin die Wartezeit versüßen. Die zeigt nämlich auf einer Landkarte an, wo sich das Fahrzeug gerade befindet.

Berlin (dpa/tmn) - Kommt die Bahn? Kommt sie nicht? Das sind die wichtigen Fragen für alle Bahnreisenden. Smartphone-Apps und elektronische Abfahrtstafeln sind schon ein praktischer Schritt zu mehr Halbwissen in Sachen Zugabfahrt.

Aber wie toll wäre es, wenn man wirklich sehen könnte, wo sich ein Zug gerade befindet? Mit Travic - das steht für Transit Visualization Client - geht das problemlos. Die Webseite greift nämlich allerlei von Verkehrsbetrieben veröffentlichte Daten ab und macht daraus einen Live-Zugtracker.

Auf der Webseite tracker.geops.ch werden Zug- und Busfahrten und sogar Fähren in Städten Europas, Nordamerikas, Brasiliens, Israels, Australiens, Neuseelands und Japans live auf der Landkarte angezeigt. Dabei speist sich die Visualisierung einerseits aus Fahrplandaten, aber - sofern vorhanden - auch aus Echtzeitdaten mit tatsächlichen Zugpositionen. Das sieht nicht nur spannend aus und vermittelt ein Gefühl für das komplizierte Zusammenspiel der Verkehrsmittel, sondern kann auch hilfreich sein. Etwa wenn man sehen will, ob die Bahn tatsächlich schon auf dem Weg ist - damit man nicht wieder am Bahnhof herumstehen muss.

Travic Transit Visualization Client

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare