Trends 2011: Cloud, Apps und Soziale Netzwerke

Orlando/Berlin - Das Cloud Computing, mobile Apps und Soziale Netzwerke sind nach Einschätzung des Marktforschungsinstituts Gartner die drei wichtigsten Trends der IT-Welt im Jahr 2011.

Experten des Unternehmens stellten ihre Liste der “Top 10“ in der IT- Branche am Mittwoch in Orlando, Florida, vor. Zu den Kriterien gehören laut Gartner ein hohes Umbruchspotenzial, die Notwendigkeit massiver Investitionen und das Risiko, einen Trend zu verschlafen.

Unternehmen sollten diese zehn wichtigsten Technologien in ihrem strategischen Planungsprozess berücksichtigen und in den nächsten zwei Jahren bewusste Entscheidungen dazu herbeiführen, empfahl Gartner-Manager David Cearley. Das auf den ersten Platz gesetzte Cloud Computing bezeichnet den bedarfsgesteuerten Bezug von IT- Leistungen aller Art aus dem Internet.

Der Trend zu mobilen Apps bezieht auch Smartphones und die neuartigen Tablet-Computer mit ein. Neben den Sozialen Netzwerken auf dem dritten Platz gehören auch Techniken für die Zusammenarbeit im Netz mit dazu. Auf den nächsten Plätzen der Gartner-Trends 2011 folgen unter anderem Video, Techniken zur sozialen Analyse, kontextsensitive Computertechniken, Flash-Speicher-Techniken und die Digitalisierung des Alltags unter dem Schlagwort “Ubiquitous Computing“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.