+
Erlaubt ist, was gefällt: Die Studenten versenken aus allen (un)möglichen Lagen Tischtennisbälle in roten Plastikbechern.

Video des Tages: Trinkspiel wird zum Studentensport

München - Das Runde muss ins .... Runde. Beim Beer Pong kommt es darauf an, einen Ping Pong-Ball in einem Becher zu versenken. In Amerika mittlerweile ein Sport.

Sogar Schauspieler Ashton Kutcher ist Fan der springenden Ping Pong-Bälle. Er hat auf seiner Twitter-Webseite den YouTube-Link der „Unbelievable Beer Pong Guys“reingestellt. Die Studenten versenken darin aus allen möglichen Lagen bunte Tischtennis-Bälle in einem roten Becher. 

 Ursprünglich war das „Beer Pong“ ein Trinkspiel, das bereits in den 1950er Jahren bei den Studenten in den amerikanischen Universitäten sehr beliebt war.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Aus Expertensicht ist es ein kleiner Schritt, kein großer Sprung: Intels Core-i-Prozessoren der siebten Generation bieten etwas mehr Leistung und eine verwirrende …
Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Der Nachthimmel ist klar und voller Sterne: ein wunderschönes Fotomotiv. Einfach losknipsen sollten Hobbyfotografen aber nicht. Hier gibt es Tipps zur Kamera und zu den …
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen
Gemächliches Tempo, Beziehungsgeschichten und ungewöhnliche Spielkonzepte: Bei den aktuellen Titeln für die Konsolen kommen Abenteuer und Tiefgang vor kurzweiliger …
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?

Kommentare