Wie ein trojanisches Pferd

- Washington - Hacker in Russland haben einen neuen Computervirus in Umlauf gebracht, mit dem im Internet benutzte Angaben wie Passwörter und Kreditkartennummern geknackt werden können. Das berichtete die "Washington Post" am Samstag.

<P>Das US-Ministerium für Heimatverteidigung gehe davon aus, dass hunderte von Webseiten angegriffen worden sind. Die Abteilung für Computerüberwachung, US-CERT, riet Computer-Nutzern, das JavaScript zu deaktivieren, falls es nicht unbedingt benötigt wird.</P><P>Nach Angaben der "Washington Post" werden Besucher infizierter Webseiten unwissentlich mit einem Server in Russland verbunden, über den Hacker die persönlichen Daten des Internetnutzers dekodieren können. Zahlreiche Internetdienste hätten den Verkehr mit der russische Webseite bereits eingestellt. Infiziert seien in den USA unter anderem Webseiten seriöser Unternehmen.</P><P>Das Virus gelangt über einen Defekt in Microsofts "Internet Information Server (IIS) 5" wie ein trojanisches Pferd auf die Webseiten. Das Unternehmen verbreitet auf seiner Webseite Instruktionen, mit der das Virus erkannt und eliminiert werden kann.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders …
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau
Wie schnell ist das Internet? Diese Frage dürfte in Deutschland je nach Standort unterschiedlich beantwortet werden. Die Anbieter machen nach eigenem Bekunden zwar Tempo …
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau
Snapdragon 845 sendet Bluetooth an mehrere Lautsprecher
Musik kabellos auf mehrere Lautsprecher oder Kopfhörer zu übertragen - das ging bisher meist nur mit Multiroom-Systemen. Ein neuer Chip von Qualcomm rüstet nun das …
Snapdragon 845 sendet Bluetooth an mehrere Lautsprecher

Kommentare