Turboboost für Otto-Normalverbraucher (Gewinnspiel)

- Man muss nicht im täglichen Feierabendstau stehen, um sich ein Auto herbeizuwünschen, das fliegen kann. Das locker flockig auf Knopfdruck abhebt und das ganze Gesindel überfliegt, das sich vor der eigenen Durchschnittsmotorhaube angesammelt hat. Und das einen partout am Weiterfahren hindert.

<P></P><P>Bevor jedoch der Turbo-Boost-Knopf in Serie geht, muss sich die Autofahrerschaft aber bei weitem nicht mit der Fantasie begnügen. Denn das Zauberauto ist jetzt lieferbar. Zumindest für den heimischen Rechner: "Knight Rider - The Game" steht ab dem 8. Dezember in den deutschen Läden und bringt pünktlich zum Weihnachtsgeschäft gleich zwei Dinge auf einmal. Erstens die Wunderschleuder für alle - auch für die ohne Führerschein - und zweitens nach über fünfzehn Jahren das offizielle PC-Spiel zur Erfolgsserie aus den Achtzigern. </P><P>Doch man muss kein Knight-Rider-Fan sein, um das Spiel zu genießen - denn ein Rennsimulator, in dem das Auto Ähnlichkeit mit KITT aufweist, ist das Spiel auf keinen Fall. KITT sieht aus wie KITT, sein Fahrer wie Michael Knight und auch Bonnie und Devon sehen aus, wie die "Originale" aus der Serie. Aus dem Off spricht sogar die Original-Synchronisationsstimme von David Hasselhoff. </P><P>Auch sonst sparen die Macher nicht an Detailtreue. Die schwarze Zauberkiste beherrscht die selben Tricks wie das Original und an deren Handhabung hat man sich nach der ersten Mission, einer Trainingsrunde, auch gewöhnt. Und schon gehts los zum munteren Fälle-Lösen und Stunt-Fahren. In den Rollen der "Bösen" sind originalgetreu "Goliath", "KARR" samt mysteriös motorisierter Ganoven. </P><P>Wer den Spaß hochauflösend sehen und mit KITT-würdiger Geschwindigkeit fahren möchte, sollte einen schnellen Rechner besitzen - denn sonst fährt sich Michael Knights sarkastisch sprechende Rennkiste so, wie er sich über die Computerlautsprecher anhört: wie ein Diesel. </P><P>Gewinnen Sie: <BR>Fans der Kult-Serie und alle, die es werden wollen, können den von Davilex herausgegebenen Simulator gewinnen. Wer nämlich weiß, welche Funktion das rot-flackernde Licht an KITTs Kühlergrill hat, kann ein Spiel gewinnen.</P><P>A ... ein Standby-Lämpchen <BR>B ... ein Scanner <BR>C ... ein Toaster</P><P>Hier mitmachen... </P><P>Informationen zum Spiel gibts hier: www.knightridergame.com<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Um den Sternenhimmel zu betrachten, muss die Nacht nicht nur wolkenlos sein. Wichtig ist auch, dass es keine Lichtverschmutzung gibt. Eine Online-Karte zeigt die …
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Nicht selten schlummern ganz Musiksammlungen auf Smartphones und Tablets. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile
In vielen Fällen ist es wichtig, seine Rechte zu kennen. Doch häufig ist die Gesetzeslage nicht ganz einfach. Wer in einer juristischen Angelegenheit tiefer einsteigen …
App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile

Kommentare