+
Heidi Klum veralbert als Pizzagirl die Kunden.

Nachrichten aus der TV-Welt

Heidi Klum backt lieber Pizza

Topmodel Heidi Klum verulkte die Besucher einer amerikanischen Pizzeria. Außerdem: Schmidt und Pochers letzte Show und Streit um Bundesligarechte.

Man kann Heidi Klum mögen. Man kann ihre Stimme nervig finden. Was man nicht kann: Glauben, dass sie hinter dem Pizzatresen steht und bedient. Genau das hat sie aber gemacht, als Scherz für die Reihe "I get that a lot" (Das höre ich oft) für den amerikanischen Sender CBS. Noch ist der Beitrag online zu sehen.

Heidi Klum und Seal wieder ein Paar?

Das Topmodel spielt eine gelangweilte, Kaugummi kauende Verkäuferin in einer Eck-Pizzeria, die Heidi Klum ähnlich sieht. Sie imitiert die berühmte Doppelgängerin und lästert: "Als ob Heidi Klum jemals nicht schwanger ist!" Sie beißt von den Pizzastücken ab, bevor sie sie serviert, flirtet mit Kunden und fragt einen, ob sie sich als Stripperin verdingen sollte. So viel Selbstironie ist unbedingt sehenswert.

Schmidt und Pocher trennen sich

In der letzten gemeinsamen Sendung sind Harald Schmidt und Oliver Pocher noch einmal zur Höchstform aufgelaufen. Pocher geht für drei Jahre zu Sat.1, wo er eine Latenight-Show moderieren soll, so wie es Schmidt bei dem Privatsender früher getan hat. Im pointierten Schlagabtausch sprachen sie über Medien-Interna, eine Sendungskritik gibt's bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Ein Best oft der Gags bietet die ARD-Mediathek an.

Was die Zuschauer nicht sehen durften: Kritik am Programmchef Volker Herres. Die wurde nach der Sendung unter anderem rausgeschnitten. DWDL entgeht nichts - dort steht, was in den zensierten Szenen gesagt wurde.

Streit um Vermarktungsrechte der Bundesliga

Der Streit zwischen dem Bundeskartellamt und der Deutschen Fußball-Liga gemeinsam mit dem Ligaverband geht in eine neue Runde. Nun klagen die beiden Verbände gegen eine Entscheidung zur Vermarktung der Fernsehrechte. Worum es genau geht erklärt DWDL.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Musik-Streamingdienst Deezer lockt mit Musik kostenlos in Hifi-Qualität. Das gilt für Nutzer, die die neue Desktop-App herunterladen. Neu in den Regalen liegen zudem die …
Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Sprachassistenten wie Alexa sollen Nutzern Arbeit abnehmen - auch beim Bestellen von Produkten. Mancher fürchtet aber, dass dann ein unbedachter Satz gleich eine …
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Die CD-Sammlung verstaubt mittlerweile bei vielen im Regal. Die Musik ist digitalisiert und wird mit einem Player an Rechner oder Smartphone abgespielt - wenn denn …
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen
Eine persönliche Nachricht sollte vor allem eins sein: privat und damit nicht für alle zugänglich. Wer dies nicht beachtet und Mitteilungen veröffentlicht, dem drohen …
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen

Kommentare