+
Fernsehen abseits des Mainstreams: Das will Programm bieten.

Neues Magazin: Programm will besseres Fernsehen zeigen

Ein Frankfurter Magazin will die Fernsehzeitungs-Landschaft aufmischen. Das Heft gibt es zwar noch nicht, seine Idee hat aber schon Anhänger.

Die Mode hat sie, der Sport, die Film- und die Musikszene: Ansprechende Magazine wie Liebling, 11 Freunde, Cargo und Intro, die nicht den Mainstream bedienen, sondern guten Geschmack und Anspruch. Nur dem Fernsehprogramm scheint so etwas zu fehlen.

Diese Lücke möchte das Programm-Magazin schließen, das bisher nur als Idee besteht. Die Macher wollen ein Heft drucken, dass künstlerisch und inhaltlich wertvolle Serien, Filme und Reportagen empfiehlt, jenseits von DSDS und Germany's Next Topmodel. Spätestens seit Marcel Reich-Ranickis Ausraster ist klar, dass mit dem Mainstream-Fernsehprogramm etwas im Argen liegt.

Die Idee begeistert: Medienlese lobt das Programm-Magazin und das Blog Machtdose schreibt: "Ein Muss für alle Filmfans. Und hoffentlich nur eine Frage der Zeit, bis sich jemand traut." Das ist der Knackpunkt: Bisher hat Programm noch keinen Verleger gefunden. Um das Magazin zu unterstützen, kann man im Internet seine Absicht erklären, es in Zukunft abonnieren zu wollen.

Ihren Anspruch beschreiben die Macher beim Programm-Magazin so: "PROGRAMM setzt auf Klasse statt Masse. So lässt es vieles von dem, was täglich auf allen Kanälen läuft, außer Acht und schenkt dafür den Sendungen, Filmen und Serien, die es verdient haben, umso mehr Aufmerksamkeit." Wir wünschen dem Programm-Magazin Gleiches, nämlich mehr Aufmerksamkeit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Ein schnelles Computerspiel auf dem Weg zur Arbeit? Dank Erfindung des Smartphones ist dies seit einigen Jahren möglich. Mittlerweile ist das Handy sogar die beliebteste …
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internet-User immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet oder bekommen falsche Virenwarnungen. Was steckt …
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich
Youtube im Inkognitomodus nutzen
In den meisten Webbrowsern können Nutzer einen Inkognitomodus aktivieren. In dieser Einstellung wird kein Surf-Verlauf anlegt. Auch YouTube bietet in der Android-App ein …
Youtube im Inkognitomodus nutzen
Erpressung nach angeblichem Pornoschauen
Zurzeit sind E-Mails mit der Drohung im Umlauf, privates Filmmaterial des Nutzers öffentlich zu machen, wenn dieser kein Geld zahle. Betroffene sollten auf den …
Erpressung nach angeblichem Pornoschauen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.