TV-Sender Fox zeigt Google die kalte Schulter

Los Angeles - Google stößt mit seinem Fernsehprojekt Google TV in den USA auf immer größeren Widerstand. Wie andere namhafte Sender auch, will FOX den Zugang zu kompletten Episoden von beliebten Shows blockieren.

Nach den Sendern ABC, CBS und NBC beschloss jetzt auch Fox, dass der Zugang zu kompletten Episoden von beliebten Shows über das Internet blockiert werde, wie aus Kreisen des Senders verlautete. Google TV will die online verfügbaren Sendungen auf jeden Fernseher bringen. Damit werden aber die Betreiber der Kabel- und Satellitennetze umgangen, die den Fernsehsendern Millionen dafür zahlen, das sie ihre Programme verbreiten dürfen.

Die häufigsten Suchbegriffe bei Google

Das sind die häufigsten Suchbegriffe bei Google

Und dieses Geschäft wollen sich die Sender nicht kaputt machen lassen. Einige Fernsehgeräte von Sony, die die Google-TV-Software schon integriert haben, können die Fernsehsender aber weiter ganz normal wie andere TV-Geräte auch empfangen. Auch eine angeschlossene Settop-Box von Logitech beeinträchtigt den Fernsehempfang nicht.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
Der All-time Klassiker "Doodle Jump" begeistert noch immer. Mit Doodle begeben sich die iOS-Nutzer in eine bunte und temporeiche Spielewelt voller Sprünge und Rennen. …
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
WLAN-Passwort vergessen?
Einmal eingegeben und gespeichert, ist es schnell vergessen. Doch das WLAN-Passwort ist bei Windows 10 gespeichert und kann aufgerufen werden.
WLAN-Passwort vergessen?
So klingen Smartphones gut
Die Kamera natürlich, das Design, der Bildschirm - und vielleicht sogar der Prozessor. Alles Eckpunkte, an denen sich Smartphone-Käufer meist orientieren. Aber was ist …
So klingen Smartphones gut
Website informiert über MINT-Studiengänge
In den naturwissenschaftlichen Studiengängen braucht es mehr Frauen. Eine Webseite versorgt jetzt interessierte Abiturientinnen mit allen wichtigen Infos rund um die …
Website informiert über MINT-Studiengänge

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.