+
Wer nicht möchte, dass seine Tweets über Jahre hinweg einsehbar sind, sollte sie irgendwann mithilfe von Tweet Delete oder manuell löschen. Foto: Andrea Warnecke

Tweet Delete hält die Twitter-Timeline aufgeräumt

Berlin (dpa/tmn) - Die Twitter-Timeline hat inzwischen eine buchreife Länge erreicht. Auch unüberlegte Tweets sind noch lange einzusehen und über Suchmaschinen auffindbar. Der Dienst Tweet Delete will hier mit regelmäßigem Frühjahrsputz Abhilfe schaffen.

Twitter-Nachrichten sind schnell geschrieben und ins Netz gestellt. Genau so schnell sind sie auch wieder vergessen - trotzdem kann man sie weiterhin sehen und auch über Suchmaschinen finden - auch die Unschönen. Im Laufe der Zeit sammeln sich haufenweise der 140 Zeichen umfassenden Kurznachrichten an. Wer sein digitales Archiv klein halten will, kann zum Beispiel einen Dienst wie Tweet Delete nutzen.

Wer sich mit seinen Twitter-Credentials bei dem Dienst anmeldet, autorisiert Tweet Delete, die eigenen Tweets zu löschen. Bis zu 3200 Nachrichten können mit einem Schlag entfernt werden. Außerdem lassen sich feste Zeiträume einstellen, nach denen Tweets gelöscht werden - etwa nach einem, zwei oder drei Monaten. Die Nutzung ist kostenlos. Alle Fragen rund um Privatsphäre und Datenschutz beantwortet ein Fragen- und Antworten-Dokument des Dienstes.

Tweet Delete FAQ (engl.)

Webseite Tweet Delete

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Bei verschwundenen App-Symbolen Home-Bildschirm zurücksetzen
iPhone-Nutzern kann es passieren, dass die App-Icons nicht mehr auf dem Display auftauchen. Das heißt aber nicht, dass die Programme tatsächlich entfernt wurden. Ein …
Bei verschwundenen App-Symbolen Home-Bildschirm zurücksetzen
Licht, Akustik, Aufstellung: Der Feinschliff fürs Heimkino
Mit ein wenig Tuning holt man mehr aus dem Heimkino heraus. Rund um Fernseher, Beamer & Co gibt es viele Möglichkeiten, damit im Wohnzimmer das Bild noch besser aussieht …
Licht, Akustik, Aufstellung: Der Feinschliff fürs Heimkino

Kommentare