+
Zwitschern für alle: Wer in einer Twitter-Antwort einen Punkt vor den mit "@" versehenen Nutzernamen des Empfängers setzt, erreicht, dass auch andere Nutzer den Post sehen können. Foto: Arno Burgi

Twitter-Antworten an alle schicken

Berlin (dpa/tmn) - Gespräche und Nachrichten bei Twitter sind in der Regel immer öffentlich. Das heißt aber nicht, dass die eigenen Follower automatisch alles sehen, was man so schreibt.

Antworten auf Tweets anderer Nutzer bekommen zum Beispiel nur der Empfänger sowie Twitter-Mitglieder zu sehen, die beiden Gesprächspartnern folgen. Wer besonders witzige oder geistreiche Antworten an alle Follower schicken will, sollte daher einen Punkt vor den mit einem "@" versehenen Nutzernamen des Empfängers setzen. Dann behandelt Twitter den Post wie einen regulären Tweet.

Eine andere Möglichkeit ist es, den Twitternamen des angeschriebenen Nutzers erst später im Text zu verwenden. Der Punkt ist aber in jedem Fall die einfachste Lösung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Game-Top-Ten: Wanderlust, Geschicklichkeit und Leben retten
Schöngeister und Hobby-Mediziner aufgepasst: Von schönen Animationen bis hin zu skizzenhafter Darstellung ist hier bildlich alles dabei. Thematisch geht es diese Woche …
Game-Top-Ten: Wanderlust, Geschicklichkeit und Leben retten
App-Charts: Hier bekommen frisch gebackene Eltern Hilfe
Baby, Rätsel oder Sport-Quickie: Breiter gefächert könnten die Apps der Woche kaum sein. Sowohl frisch gebackene Eltern als auch Rätselhelden werden das eine oder andere …
App-Charts: Hier bekommen frisch gebackene Eltern Hilfe
Konkurrenz für Pay-TV-Sender: Amazon Channels nun auch in Deutschland
Amazon hat sein Sortiment in Deutschland um die Amazon Channels erweitert. Dabei handelt es sich um ein Pay-TV-Angebot des Konzerns. Doch nicht alle Kunden können die …
Konkurrenz für Pay-TV-Sender: Amazon Channels nun auch in Deutschland
Samsung Galaxy S8: So leicht lässt sich der Iris-Scanner überlisten
Das Samsung Galaxy S8 mit dem eigenen Iris-Muster zu entsperren, soll Daten vor fremdem Zugriff schützen und so besonders sicher machen. Doch auch diese Methode lässt …
Samsung Galaxy S8: So leicht lässt sich der Iris-Scanner überlisten

Kommentare