+
Zwitschern für alle: Wer in einer Twitter-Antwort einen Punkt vor den mit "@" versehenen Nutzernamen des Empfängers setzt, erreicht, dass auch andere Nutzer den Post sehen können. Foto: Arno Burgi

Twitter-Antworten an alle schicken

Berlin (dpa/tmn) - Gespräche und Nachrichten bei Twitter sind in der Regel immer öffentlich. Das heißt aber nicht, dass die eigenen Follower automatisch alles sehen, was man so schreibt.

Antworten auf Tweets anderer Nutzer bekommen zum Beispiel nur der Empfänger sowie Twitter-Mitglieder zu sehen, die beiden Gesprächspartnern folgen. Wer besonders witzige oder geistreiche Antworten an alle Follower schicken will, sollte daher einen Punkt vor den mit einem "@" versehenen Nutzernamen des Empfängers setzen. Dann behandelt Twitter den Post wie einen regulären Tweet.

Eine andere Möglichkeit ist es, den Twitternamen des angeschriebenen Nutzers erst später im Text zu verwenden. Der Punkt ist aber in jedem Fall die einfachste Lösung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Final Fantasy XV" kommt 2018 auf den PC
Das japanische Action-Rollenspiel "Final Fantasy XV" passt sich neuen technischen Möglichkeiten an. Ein neuer Kameramodus bringt den Spieler noch näher ans Geschehen. Zu …
"Final Fantasy XV" kommt 2018 auf den PC
"Jurassic World Evolution" erscheint im Sommer 2018
Auch wenn sie bereits seit Jahrtausenden ausgestorben sind, lösen Dinosaurier auch heute noch eine große Begeisterung aus. Computer- und Konsolenspieler können sich bald …
"Jurassic World Evolution" erscheint im Sommer 2018
Medion bringt neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer
Passionierte Gamer haben an ihre Geräte hohe Ansprüche. Das wissen auch die Hersteller. Medion wartet zur Gamescom mit zwei aufgerüsteten PCs und einem grafikstarkem …
Medion bringt neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer
Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz
Rolf, Björn, Claudia und Frank entwickeln interaktive Bildschirmwelten. Vor der Gamescom-Messe in Köln gibt es viel zu tun für das Quartett im Mainzer Studio Ubisoft …
Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz

Kommentare