+
Blip.fm ist ein Microblogging-Dienst für Musikfreunde.

Oasis mit Twitter ganz nah

Grüppchen-Bildung ist auch bei Twitter üblich. Inzwischen haben sich einige Branchenlisten herausgebildet - Musiker sind ganz vorne mit dabei. 

Twittern ist in, das hat ja inzwischen jeder mitbekommen. Deshalb gibt's auch immer mehr Twitterer, die branchenbezogen unterwegs sind.

Der Hamburger Cem Basman bloggt bei Sprechblase und hat einige zwitschernde Zeitgenossen nach Branche zusammengetragen.

Bei Nerdcore haben wir eine Liste zwitschernder Musiker und Bands gefunden: Oasis, Pearl Jam und REM sind mit dabei. Fans haben also über Twitter die Möglichkeit mit ihren Stars in Kontakt zu treten und sich ganz persönlich zu unterhalten und Fragen zu stellen. Ganz sicher kann man natürlich nie sein, ob der Star selbst am Rechner sitzt, oder ob Ghostwriter zwitschern. Einen Versuch ist es für eingefleischte Fans dennoch wert. Wer selbst zu einem twitternden Musikstar werden will kann es mit der Software versuchen, die die Infopiraten empfehlen.

Ab Freitag moderiert Katrin Bauerfeind auf 3sat ein Web-Format. Ihre frühere Heimat Ehrensenf empfiehlt heute schon mal Blip.fm. Das ist ein Microblogging-Dienst für Musikfans. Dort kann man sich als DJ kostenlos anmelden, teilt seinen Freunden mit, welche Musik man hört und verlinkt sich nach gemeinsamen Musikinteressen ähnlich wie auch bei anderen sozialen Netzwerken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Facebooks bislang werbefreier und kostenloser Messenger wird künftig automatisch startende Videoclips abspielen - zwischen den Nachrichten von Freunden und Bekannten. …
Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Besonders junge Leute nutzen die Dating-App Tinder um schnell mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen. Während der WM 2018 explodieren die Zahlen der …
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
Viele Messenger-Dienste können auf mehreren Plattformen genutzt werden. Web-Dienste ermöglichen es, Nachrichten nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch auf dem PC zu …
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.