+
Mit der neuen App können die Nutzer eine Art "Twitter-Hitparade" auf Basis der Aktivität im Kurzmitteilungsdienst verfolgen.

Hitparade für Nutzer

Twitter bringt Musik-App nach Deutschland

Berlin - Twitter hat seine App zum Entdecken neuer Musik über drei Monate nach dem US-Start auch nach Deutschland gebracht. Kostenfrei sind dabei aber nur Demo-Fragmente zu hören.

Mit der Anwendung kann man unter anderem eine Art "Twitter-Hitparade" auf Basis der Aktivität im Kurzmitteilungsdienst verfolgen. Außerdem kann ein Nutzer Links zu Songs, die er mag, über Twitter weiterverbreiten - und bekommt auch einen besseren Überblick darüber, auf welche Musik die Mitglieder hinweisen, denen er folgt.

Kostenlos kann man über die App nur die Demo-Fragmente aus dem iTunes-Store von Apple hören. Kunden der Streaming-Dienste Spotify und Rdio können aber auch ihre Abo-Accounts einbinden, so dass die Lieder in voller Länge von dort kommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare