+
Fotos posten - das geht mit Twitter oder Snapchat.

Twitter: So verzieren Sie Fotos mit Stickern

San Francisco - Bei den sozialen Netzwerken haben Fotos einen hohen Stellenwert. Twitter übernimmt daher eine beliebte Funktion seines Konkurrenten Snapchat, mit der man die Bilder aufhübschen kann.

Twitter holt sich bei seinem Kampf gegen schwächelnde Nutzerzahlen Inspiration bei der Foto-Plattform Snapchat. Auch beim Kurznachrichtendienst wird man künftig Fotos mit bunten Stickern verzieren können.

Das Anbringen von Stickern ist eine der Funktionen von Snapchat, das mit seinen von alleine verschwindenden Bildern vor allem bei jungen Internet-Nutzern populär ist. Twitter demonstrierte die neuen Möglichkeiten in einem Blogeintrag mit einem Foto, auf dem ein Elefant Sonnenbrille und Hut verpasst bekommt.

Twitter macht schon seit einiger Zeit ein abgeschwächtes Wachstum der Nutzerzahlen zu schaffen. Ende vergangenen Jahres war die Zahl aktiver User erstmals zurückgegangen. Der an die Spitze zurückgekehrte Mitgründer Jack Dorsey versprach, die Twitter-Nutzung zu vereinfachen und den Einstieg für Neulinge attraktiver zu machen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
Mehr Daten-Kontrolle gewünscht? Der Firefox Browser bietet seinen Nutzern dafür den Facebook Container an. Der Tracking-Schutz ist nun auf Instagram, WhatsApp und den …
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig
Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern …
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Kommentare