+
Im Profil von Twitter kann jeder Nutzer sein Geburtsdatum angeben. Foto: Arno Burgi

Twitter interessiert sich für Geburtstage

Es geht um Kundenbindung, aber auch um gezieltere Werbung. Twitter-Nutzer können ab sofort ihr Geburtsdatum angeben. Immerhin: Wer es sich anders überlegt, kann den Geburtstag auch wieder aus seinem Profil entfernen.

Berlin (dpa/tmn) - Twitter-Nutzer können nun in den Einstellungen freiwillig ihr Geburtsdatum angeben. Dabei lässt sich die Sichtbarkeit für das Geburtsjahr sowie für den Geburtstag und -monat separat festlegen.

Bei unter 18-Jährigen werden die Einstellungen automatisch so gesetzt, dass niemand die Geburtsdaten sehen kann - außer Twitter selbst. Das Unternehmen verwendet die Daten nicht nur zum Gratulieren, sondern vor allem um "relevantere Inhalte zu präsentieren, einschließlich Anzeigen". Wer es sich mit dem Geburtsdatum anders überlegt, kann es auch wieder aus seinem Profil entfernen, indem er in den drei Dropdown-Menüs wieder die Standardwerte "Tag", "Monat" sowie "Jahr" auswählt, und dann auf "Änderungen speichern" klickt.

Twitter-Informationen zu Geburtsdatum, Sichtbarkeitseinstellungen und Werbung

Geburtsdatum wieder löschen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Der Schnee lockt viele Hobby-Fotografen ins Freie. Dabei sollten sie bedenken, dass sich die Akkus im Winter schneller leeren. Aufzupassen ist auch bei der Rückkehr ins …
Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Klingt im ersten Moment seltsam, das neue Feature, das eine Beta-Version von WhatsApp ankündigt: User sollen künftig eine neue Funktion nutzen können, wenn sie ihr Handy …
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Mit Fernwartungs-Softwares wie Teamviewer können andere auf den eigenen Rechner zugreifen, um zum Beispiel Hilfe zu leisten. Dieser praktische Support kann aber auch …
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Die großen Internetdienste werden oft als Datenkraken bezeichnet - weil sie meist tatsächlich viele Informationen sammeln, etwa um personalisierte Werbung anzeigen zu …
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln

Kommentare