+
Twitter gibt seinen Nutzer mehr Platz für persönliche Nachrichten.

Direktnachrichten

Twitter kippt 140-Zeichen-Limit (ein wenig)

San Francisco - Es sind die 140 Zeichen, die Twitter so unverwechselbar machen. Doch nun kappt der Kurznachrichtendienst diese Grenze - zumindest für die Direktnachrichten.

Bei Twitter gibt es für private Direktnachrichten von Nutzer zu Nutzer ab sofort keine Begrenzung auf 140 Zeichen mehr. Bei öffentlichen Tweets bleibe die Einschränkung bestehen, erklärte der Kurznachrichtendienst in einem Blogeintrag.

Die Änderung bei den Direktnachrichten war bereits vor zwei Monaten angekündigt worden, wurde aber erst jetzt umgesetzt. Twitter versucht, das Wachstum der Nutzerzahlen zu beschleunigen und will dafür als Kanal für direkte Kommunikation zwischen den Mitgliedern relevanter werden.

Twitter-Blogeintrag (eng.)

Twitter zum Auto-Play bei Videos (eng.)

Videos, animierte GIFs oder Vine-Clips bei Twitter starten automatisch - bleiben dabei aber stumm. Erst wenn der Nutzer aufs Video tippt, kommt auch Ton dazu, wie das Netzwerk in einem Blogeintrag mitteilt. Die Autostart-Funktion lässt sich in den Einstellungen wieder deaktivieren oder mit der Bedingung verknüpfen, dass man für Autostarts in ein WLAN-Netz eingebucht sein muss.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Musik-Streamingdienst Deezer lockt mit Musik kostenlos in Hifi-Qualität. Das gilt für Nutzer, die die neue Desktop-App herunterladen. Neu in den Regalen liegen zudem die …
Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Sprachassistenten wie Alexa sollen Nutzern Arbeit abnehmen - auch beim Bestellen von Produkten. Mancher fürchtet aber, dass dann ein unbedachter Satz gleich eine …
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Die CD-Sammlung verstaubt mittlerweile bei vielen im Regal. Die Musik ist digitalisiert und wird mit einem Player an Rechner oder Smartphone abgespielt - wenn denn …
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen
Eine persönliche Nachricht sollte vor allem eins sein: privat und damit nicht für alle zugänglich. Wer dies nicht beachtet und Mitteilungen veröffentlicht, dem drohen …
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen

Kommentare