Twitter plant Ortungsfunktion für Nutzer

New York/Hamburg - Die Entwickler des Kurznachrichten- Dienstes Twitter arbeiten an einer neuen Funktion, mit der sich der Standort der Nutzer genau orten lassen soll.

Sobald ein Nutzer einen Beitrag (Tweet) absendet, könnte dann wenn gewünscht gleichzeitig der genaue Längen- und Breitengrad des Absenders erfasst und übermittelt werden. Damit könnte man sich künftig beispielsweise Einträge von Nutzern anzeigen lassen, die sich in unmittelbarer Nähe befinden, heißt es in einem Blog-Eintrag des Twitter-Mitbegründers Biz Stone. “Man kann sich leicht vorstellen, wie interessant das sein könnte, etwa auf einem Konzert oder bei etwas viel Dramatischerem wie ein Erdbeben.“

Noch werde an der Entwicklung der neuen Funktion gearbeitet, hieß es. Die Ortung soll dabei deutlich genauer sein als bei herkömmlichen Verwertungen von Geo-Daten. Geplant ist, dass die Funktion vom Twitter-Nutzer je nach Bedarf an- und abgeschaltet werden kann.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mitarbeiter-Handbuch enthüllt! Das sind Facebooks geheime Lösch-Regeln
Hasskommentare und gewaltverherrlichende Videos sind auf Facebook stark verbreitet. Sätze wie „Ich hoffe, dich bringt jemand um.“ dürfen im Netz stehen bleiben. Das …
Mitarbeiter-Handbuch enthüllt! Das sind Facebooks geheime Lösch-Regeln
Game-Top-Ten: Wanderlust, Geschicklichkeit und Leben retten
Schöngeister und Hobby-Mediziner aufgepasst: Von schönen Animationen bis hin zu skizzenhafter Darstellung ist hier bildlich alles dabei. Thematisch geht es diese Woche …
Game-Top-Ten: Wanderlust, Geschicklichkeit und Leben retten
App-Charts: Hier bekommen frisch gebackene Eltern Hilfe
Baby, Rätsel oder Sport-Quickie: Breiter gefächert könnten die Apps der Woche kaum sein. Sowohl frisch gebackene Eltern als auch Rätselhelden werden das eine oder andere …
App-Charts: Hier bekommen frisch gebackene Eltern Hilfe
Konkurrenz für Pay-TV-Sender: Amazon Channels nun auch in Deutschland
Amazon hat sein Sortiment in Deutschland um die Amazon Channels erweitert. Dabei handelt es sich um ein Pay-TV-Angebot des Konzerns. Doch nicht alle Kunden können die …
Konkurrenz für Pay-TV-Sender: Amazon Channels nun auch in Deutschland

Kommentare