Humorvolle Öffentlichkeitsarbeit 

Twitter-Preis für Polizei in Oslo 

Oslo - Polizeistreife-Fahren kann unglaublich banal sein – muss aber nicht. Das dachte sich die Polizei in Oslo. Sie hat jetzt ein Twitter-Konto eröffnet - und hat schon über 80.000 Follower.

Polizeistreife-Fahren kann unglaublich banal sein – muss aber nicht. Das dachte sich die Polizei in Oslo. Um die täglichen Routineeinsätze aufregender zu gestalten, richteten die Beamten ein Twitterkonto ein. Die humorvolle Öffentlichkeitsarbeit wurde bei den Social Media-Tagen als bester Tweet des Jahres ausgezeichnet.

„Fahrzeug wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss gestoppt“, schrieb ein Polizist Ende Dezember im Netz. „Hat sich als Grieche entpuppt, der zum ersten Mal auf den winterlichen norwegischen Straßen unterwegs ist.“

Folgen Sie uns auf Twitter

80 000 Fans folgen den Osloer Beamten mittlerweile. Nach Beschwerden über einen Straßenmusiker in der Innenstadt, der seit Monaten dasselbe Lied gespielt hatte, twitterten die Beamten: „Die Polizei vor Ort erteilt ihm die Auflage, sein Repertoire zu erweitern.“ Drei Tage später reichten die Polizisten nach: „Sehr ruhig heute. Aber der Musiker sammelt wieder. Eine Streife, die sich mit Akkordeon auskennt, wurde entsandt, um die Qualität seines Spiels zu überprüfen.“

Die Stars und ihre Twitter-Botschaften

Die Stars und ihre Twitter-Botschaften

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale bringen nahezu Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände. Für empfehlenswerte Geräte sollte man allerdings rund 2.500 Euro über …
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern

Kommentare