Experten warnen: Diebe könnten Information nutzen

Twitter verrät nun den Aufenthaltsort

San Francisco. Über Twitter kann man die Welt künftig nicht nur an seinen Gedanken und Aktivitäten teilhaben lassen, sondern seinen Followern auch seinen Aufenthaltsort kundtun.

Eine am Donnerstag vorgestellte neue Funktion macht es möglich: Über Webbrowser werden die Twitter-Nutzer auf Schritt und Tritt verfolgt und die Koordinaten übermittelt. Die Funktion kann jederzeit abgestellt werden.

Lesen Sie auch

Twitter - so geht's

Mit dem neuen Werkzeug folgt Twitter dem Trend anderer Internet-Dienste wie Foursquare, Gowalla und Loopt. Auch Facebook wird bald auf den Zug aufspringen.

Schon jetzt erwähnen viele der 73 Millionen Twitter-Nutzer ihren Aufenthaltsort in ihren Botschaften. Dadurch geht allerdings wertvoller Platz verloren, weil die Kurznachrichten nicht länger als 140 Zeichen sein können.

Allerdings birgt der Trend auch Gefahren. Experten warnen, wer ständig mitteile, wo er sich befinde, der gebe auch preis, dass er nicht zu Hause sei: eine willkommene Information für potenzielle Diebe. (apn)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen

Kommentare