+
Ab Juli müssen Nutzer für Direktnachrichten nicht mehr das bisherige Zeichen-Limit einhalten, sondern können bis zu 10 000 Zeichen verschicken. Foto: Jens Büttner

Twitter wird zur Messenger-App

Twitter ist eine beliebte Anwendung, um Neuigkeiten oder Kommentare über das Internet zu verbreiten. Doch auch wer Mitteilungen direkt versenden möchte, kann dafür diesen Dienst nutzen. Künftig müssen sich die Verfasser von Direktnachrichten aber nicht mehr kurzhalten.

Berlin (dpa/tmn) - Der Kurznachrichtendienst Twitter bricht mit seiner von Anfang an striktesten Beschränkung - dem 140-Zeichen-Limit. Der Dienst könnte so als Messenger-App attraktiver werden.

Ab Juli sollen Nutzer auch Direktnachrichten mit bis zu 10 000 Zeichen senden können, was ungefähr drei eng beschriebenen DIN A4 Seiten entspricht. Am Konzept des Dienstes als schnelles und öffentliches Kommunikationsmedium soll sich dadurch aber nichts ändern. Öffentliche Twittermitteilungen dürfen weiterhin nur maximal 140 Zeichen lang sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare