+
Bruno alias Sacha Barion Cohen und Miley Cyrus.

Das twittern die Stars

München - „Bruno“ entlarvt eine Sängerin als Transvestiten und Miley Cyrus ist glücklich als Single. Wirklich? Das und mehr in unserer täglichen „twitterschau“.

Das ist „twitter“:

Twitter (engl. „Zwitschern“) ist ein total angesagter Kurznachrichten-Dienst im Netz. Damit kann man per Internet und Handy Texte, Links und Fotos veröffentlichen. Die Texte dürfen maximal 140 Zeichen lang sein (etwas kürzer als eine SMS). Praktisch jeder Star „twittert“. Wir zeigen, was sie alles mitteilen.

Sacha Baron Cohen(37) twittert derzeit als sein neues Film-Alter-Ego  „Bruno“. Da der ein stockschwuler Österreichischer Modejournalist sein soll schreibt der Komiker derzeit ausschließlich über - man möchte es kaum glauben - stockschwule Themen. Zum Beispiel hat Bruno unter diesem Linkdas Foto einer vorgeblichen Sängerin bei twitter hochgeladen, die nicht wirklich eine Sängerin ist, sondern ein waschechter Transvestit. Bruno hat das Foto auch derart auffällig mit einem Pfeil gekennzeichnet, dass man den Hansi vom Transi auf den ersten Blick erkennt. Pfui!

Auch die Stars genießen derzeit Sommer und Sonnenschein. 

Das britische Busenwunder (offizielle Berufsbezeichnung: „Model“) Katie Price(31) freut sich, wenn ihre Kinder im Garten spielen. Sie twittert:

„Ich liebe meine Sonnenschein-Kinder, wenn sie da draußen Riesenspaß mit ihrem Sommerspielzeug haben.“

„ Hannah Montana “ Miley Cyrus(16) twittert aus ihrem derzeitigen Urlaubsdomizil im wunderschönen Savannah (US-Bundesstaat Georgia). Wie sie uns zu verstehen gibt, hat Miley derzeit null Interesse an einer Beziehung, denn:

„Ich liebe es, Single zu sein :) Das Leben ist so sorglos!!! Ich verbringe meinen Tag damit, die Geräusche zu genießen, die Musik, die Zeit mit meiner Mami Tish und die wunderschöne Sonne in Savannah.“

Entweder Miley ist ziemlich wankelmütig oder äußerst wählerisch. Denn kurze Zeit später twittert sie uns bzw. dem lieben Gott, wie ihr Traummann aussehen muss: 

„Lieber GOTT. Ich hätte gerne einen Jungen der eine Mischung ist aus John Mayer/James Morrison/Elvis/Rob Thomas. DU BIST DER BESTE! Ich liebe Dich für immer, Miley.“

Komiker Oliver Pocher(31) hat bei Sommerwetter null Bock auf twittern. Er fragt:

„Warum sitz ich eigentlich vorm Laptop? Die Sonne scheint, Bienchen und Blümchen, Bier und Bräute, Wurst und Ketchup! Enjoy life outdoor!“

Und MTV-Moderatorin Tila Tequila(27) wundert sich, warum die Leute sie für durchgeknallt halten. Tila twittert:

„Wenn ich nur einen Dollar bekommen würde für jedes Mal, wenn jemand zu mir gesagt hat: , DU BIST VERRÜCKT‘, dann wäre ich jetzt Milliardärin! HAH... Warum soll ich denn verrückt sein?“

Das ist nicht schwer nachvollziehbar, liebe Tila! Aktuell rufst Du bei Twitter nämlich dazu auf, dass die User jede Nachricht mit dem Wort „Furz“ versehen. Siehste: „DU BIST VERRÜCKT!“

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Wer in der Google-Trefferliste Links zu Seiten mit beleidigendem Inhalten sperren lässt, muss damit rechnen, dass die Seiten weiterhin über Umwege bei Google zu finden …
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche …
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.