+
Bei Twitter können Nutzer nicht nur sich, sondern auch ihre Freunde vor unliebsamen Tweets schützen. Foto: Jens Büttner

Twitternutzer können andere vor Trollen warnen

Wer bei Twitter von ausfälligen Kommentaren belästigt wird, kann die Verfasser automatisch abweisen. Jetzt ist es auch möglich, seine Freunde vor Beleidungen zu bewahren.

Berlin (dpa/tmn) - Twitter-Nutzer können nun auch anderen mitteilen, wen sie blockiert haben. Wie der Kurznachrichtendienst mitteilt, lässt sich die Liste der blockierten Nutzer jetzt an Freunde weitersenden.

So können mit einem Klick ganze Gruppen von störenden, beleidigenden oder bedrohenden Nutzern blockiert werden. Die Liste der blockierten Trolle kann über die Einstellungen, "Blockierte Accounts" und dort über die "Erweiterten Einstellungen" geteilt werden. Die Funktion soll in den kommenden Wochen für alle Nutzer verfügbar werden.

Twitter hat immer wieder mit Nutzern zu kämpfen, die über den Dienst andere beleidigen oder bedrohen. Seit Anfang des Jahres haben Nutzer mehr Möglichkeiten, sich vor aggressiven oder beleidigenden Kommentaren zu schützen.

Mitteilung im Twitter-Blog (engl.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare