+
Das CERN twittert.

Das twittert das CERN

Die Europäische Organisation für Kernforschung twittert über ihre Versuche im unterirdischen CERN. Es geht um Rekorde, Beschleunigung und Teilchen - eher ein Thema für Spezialisten.

Ja, richtig gelesen: Die Europäische Organisation für Kernforschung twittert aus ihrer Forschungstation, dem CERN. "Was haben die uns wohl mitzuteilen, das wir auf Anhieb verstehen?", fragt man sich. Andere mutmaßen, die letzte Nachricht dieser Welt könnte aus dem unterirdischen Labor stammen und "Ups" lauten, bevor die Welt auseinander fliegt. Das sind natürlich nur sarkastische Witzeleien. Lesen Sie selbst mit bei Twitter.

In Wahrheit halten die Forscher ihre interessierten Follower über den Stand ihrer Erfolge und neue Rekorde auf dem Laufenden. Voraussetzung sind allerdings ein Minimum an physikalischem Verständnis und gute Fachenglischkenntnisse. Stöbert man die Following-Liste des Cern durch, lässt sich eine hübsche naturwissenschaftliche Twitterliste erstellen. Auf geht's ihr Nerds und Geeks!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt

Kommentare