+
Ubisoft verschiebt "Star Trek Bridge Crew" auf März 2017. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft

Später spielen

Ubisoft verschiebt "Star Trek Bridge Crew" auf März 2017

Starterlaubnis verzögert: Ubisoft verschiebt den Erscheinungstermin von "Star Trek Bridge Crew".

Berlin (dpa/tmn) - Ubisoft verschiebt die Simulation "Star Trek Bridge Crew" in den März 2017. Ursprünglich sollte der Multiplayer-Titel für Virtual-Reality-Brillen im Herbst 2016 erscheinen. Als Grund nennt der Publisher Qualitätsprobleme.

Man wolle den Spielern ein besseres Erlebnis ermöglichen und habe sich deswegen für den späteren Veröffentlichungstermin entschieden, heißt es in einem Blogeintrag des Unternehmens.

In "Star Trek Bridge Crew" spielen vier Spieler gemeinsam die Brückenmannschaft eines Raumschiffs der Föderation im Star Trek Universum. Dabei übernimmt jeder Spieler eine eigene Rolle - vom Steuermann, über den Bordingenieur, Waffenoffizier bis hin zum Kommandanten.

Blogeintrag von Ubisoft (Englisch)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In den App-Charts tummeln sich Superhelden und Astronauten
LEGO hat Batman nicht nur zurück auf die Leinwand gebracht, sondern macht ihn auch zum Spielehelden - das kommt bei den iOS-Nutzern gut an. Ebenfalls in den aktuellen …
In den App-Charts tummeln sich Superhelden und Astronauten
App-Charts: Bio-Märchen und Kuschelkätzchen
Ein Bio-Märchen oder ein kuschelbedürftiges Kätzchen: Die App-Charts zeigen diese Woche eine Vorliebe für familienfreundliche Anwendungen. Aber auch Erwachsene kommen …
App-Charts: Bio-Märchen und Kuschelkätzchen
Google-Schwester will „Trolle“ mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen
Mountain View  - Die Google-Schwester Jigsaw hat ein Tool vorgestellt, mit der Verlage die besonders „giftigen“ Posts leichter erkennen können. Dadurch sollen …
Google-Schwester will „Trolle“ mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen
Mutmaßlicher Hacker nach Angriff auf Telekom gefasst
Wiesbaden/London - Knapp drei Monate nach dem massiven Hackerangriff auf Internetrouter der Deutschen Telekom ist ein Verdächtiger in London festgenommen worden.
Mutmaßlicher Hacker nach Angriff auf Telekom gefasst

Kommentare