Überlebenskampf der Dinosaurier

- In Patagonien haben Paläontologen Sauriernester entdeckt, die vor etwa 80 Millionen Jahren verschüttet wurden. Tausende von Eiern gibt es dort. Die unversehrten Fossilien enthielten Embryonen von pflanzenfressenden Titanosauriern. "Dass diese Saurier so viele Eier legten, lässt nur einen Schluss zu: Die Überlebensrate ihrer Jungen war gering", meint Luis Chiappe vom Museum für Naturgeschichte in Los Angeles.

<P>Tatsächlich haben er und sein Kollege Rodolfo Coria dort auch die Reste von Aucasauriern gefunden, fleischfressenden Räubern, die offenbar Rudeln jagten. So konnten sie leicht die riesenhaften Eltern der gerade geschlüpften Jungen austricksen.</P><P>"Schlüpfende Titanosaurier waren nicht größer als Pudel, 15 Jahre später waren sie groß wie ein Bus", so Chiappe in einem Bericht des aktuellen Magazins "National Geographic Deutschland", in dem Forschungen von Teams diskutiert werden, die nicht nur aus Sicht der Paläontologie, sondern auch des Klimawandels und der Verhaltensbiologie Fossilien in den USA und Kanada ausgewertet haben. </P><P>Dabei gerät die Theorie ins Wanken, dass ein Asteroid die Dinos von der Erde fegte: Im Süden der kanadischen Provinz Alberta waren die meisten Saurierarten längst vor dem Einschlag des Asteroiden, vor 65 Millionen Jahren, verschwunden. </P><P>Das Klima am Ende der Kreidezeit hatte sich verändert, die Meeresspiegel sanken. Ein flaches Meer, das bis dahin die Mitte Nordamerikas bedeckte, trocknete aus, durch Wasser getrennte Landflächen standen nun in Verbindung, neue Tierarten drangen ein, und vielleicht brachten sie tödliche Mikroorganismen mit. Abbildung:<BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen
Medienpad.de: Die Schreibmaschine für Gruppen
Wer gemeinsam mit Teamkollegen an einem Textdokument arbeiten möchte, kann eine praktisches Online-Schreibmaschine benutzen. Zu diesen gehört unter anderem Medienpad.de.
Medienpad.de: Die Schreibmaschine für Gruppen
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner

Kommentare