+
Und wer bist du? Die Kamera Welcome erkennt automatisch, welches Familienmitglied gerade durch die Tür gekommen ist. Foto: Netatmo

Überwachungskamera erkennt Familienmitglieder

Las Vegas (dpa/tmn) - Welcome. So heißt eine neue Überwachungskamera für Zuhause. Tatsächlich empfängt einen das Gerät beispielsweise im am Hauseingang oder im Flur. Durch seine Gesichtserkennung weiß es, wer zu begrüßen ist.

Die Firma Netatmo zeigt auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (6. bis 9. Januar) eine Kamera mit Gesichtserkennung. Das zylinderförmige, schlicht Welcome genannte Gerät wird zu Hause zum Beispiel im Flur aufgestellt und erkennt automatisch, welches Familienmitglied gerade durch die Tür kommt. Was die Kamera dann macht, ist Einstellungssache: Welcome kann zum Beispiel eine Nachricht an die passende iOS- und Android-App schicken oder die Aufnahme zum späteren Ansehen speichern.

Die bewegten Bilder werden in Full HD und mit einem relativ großen Aufnahmebereich von 130 Grad aufgezeichnet. Alle Aufnahmen landen auf einer SD-Karte im Kameragehäuse und werden über eine verschlüsselte Verbindung an PC oder Smartphone übertragen. Der Verkaufsstart ist in Deutschland für das zweite Quartal 2015 geplant, Angaben zum Preis macht Netatmo noch nicht.

Webseite der CES (eng.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare