Umfrage: Deutsche durch tägliche Informationsflut gestresst

- Hamburg - Mehr als zwei Drittel der Deutschen fühlen sich durch die tägliche Nachrichtenflut per Handy, E-Mail und Fernsehen gestresst. Das ergab eine repräsentative Online-Umfrage im Auftrag des Magazins "Maxi" unter 1362 Frauen und Männern zwischen 20 und 42 Jahren. Darin geben 71 Prozent der Frauen und 65 Prozent der Männer an, sich oft gestresst zu fühlen. Nur sechs Prozent der Frauen und drei Prozent der Männer fühlen sich trotz psychischer Belastungen wohl.

<P>Um dem Stress zu entkommen wünschen sich laut der Umfrage ein Drittel der Befragten ausgedehnte Reisen, ein Viertel braucht mehr Zeit für sich selbst, den Partner oder die Familie. 63 Prozent der Frauen und 60 Prozent der Männer sehen sich jedoch finanziell zur Veränderung nicht in der Lage. Das Hamburger Markt- und Trendforschungsinstitut "Ears and Eyes" hat die Umfrage im Auftrag von "Maxi" vorgenommen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vivaldi-Browser liest nun auch Meta-Daten von Fotos aus
Browser übernehmen immer mehr Funktionen. So helfen sie etwa beim Verwalten von Dateien. Das neue Update von Vivaldi macht es nun auch leichter, Foto-Metadaten zu …
Vivaldi-Browser liest nun auch Meta-Daten von Fotos aus
Hilfe, fremde Kamera - Wie man die richtigen Knöpfe findet
"Willst du nicht ein paar Fotos machen?" Wer mit einer unbekannten Kamera hantiert, ist schnell überfordert. Wo stelle ich hier die Blende ein, welcher Knopf steuert die …
Hilfe, fremde Kamera - Wie man die richtigen Knöpfe findet
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant

Kommentare