Umfrage: Deutsche durch tägliche Informationsflut gestresst

- Hamburg - Mehr als zwei Drittel der Deutschen fühlen sich durch die tägliche Nachrichtenflut per Handy, E-Mail und Fernsehen gestresst. Das ergab eine repräsentative Online-Umfrage im Auftrag des Magazins "Maxi" unter 1362 Frauen und Männern zwischen 20 und 42 Jahren. Darin geben 71 Prozent der Frauen und 65 Prozent der Männer an, sich oft gestresst zu fühlen. Nur sechs Prozent der Frauen und drei Prozent der Männer fühlen sich trotz psychischer Belastungen wohl.

<P>Um dem Stress zu entkommen wünschen sich laut der Umfrage ein Drittel der Befragten ausgedehnte Reisen, ein Viertel braucht mehr Zeit für sich selbst, den Partner oder die Familie. 63 Prozent der Frauen und 60 Prozent der Männer sehen sich jedoch finanziell zur Veränderung nicht in der Lage. Das Hamburger Markt- und Trendforschungsinstitut "Ears and Eyes" hat die Umfrage im Auftrag von "Maxi" vorgenommen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare