+
Der Anteil der Menschen, die den Internetzugang als ein fundamentales Recht einfordern, war in Südkorea, Mexiko und China besonders hoch.

Befragung in 26 Ländern

Umfrage: Internetzugang muss ein Grundrecht sein

Der Zugang zum Internet sollte ein Grundrecht sein. Das sagen gut 80 Prozent einer Studie, die die britische BBC in Auftrag gegeben hatte. Befragt wurden 27.973 Menschen aus 26 Ländern.

Das geht aus der vom Institut GlobeScan angefertigten Studie hervor, die heute veröffentlicht wurde. Befragt wurden Menschen in Australien, Brasilien, Kanada, Chile, China, Costa Rica, Ägypten, El Salvador, Frankreich, Ghana, Guatemala, Honduras, Indien, Indonesien, Japan, Kenia, Mexiko, Nicaragua, Nigeria, Pakistan, Panama, Philippinen, Portugal, Russland, Südkorea, Spanien, Thailand, Türkei, Großbritannien, den USA und in Deutschland.

Hier finden Sie die Studie

Der Anteil der Menschen, die den Internetzugang als ein fundamentales Recht einfordern, war laut Studie besonders hoch in Südkorea, Mexiko und China.

Tipps für sicheres Online-Shopping

90 Prozent sahen das Netz als einen guten Ort zum Lernen an und 51 Prozent verbringen ihre Freizeit in Social Networks. 78 Prozent der Befragten haben angegeben, dass ihnen das Internet mehr Freiheiten gebracht habe.

Neben dem Enthusiasmus sei aber auch Skepsis zu spüren, so die Studie hervor. So hätten zwar 48 Prozent gesagt, das Internet sei ein sicherer Platz, um seine Meinung auszudrücken, doch 49 Prozent waren gegenteiliger Meinung. Dieser Anteil beträgt in Deutschland 72 Prozent; er ist damit unter allen Ländern am größten.

Die größten Sorgen im Internet bereiten den Befragten die Gefahr des Betrugs (32 Prozent). Für 27 Prozent stehen hier Gewalt und "eindeutige Inhalte" im Vordergrund und 20 Prozent bereiten Eingriffe in die Privatsphäre Sorgen.

Gefragt, welche Möglichkeiten des Internets sie am wertvollsten erachten, haben 47 Prozent gesagt, an alle Art von Informationen gelangen zu können. Unter den deutschen Befragten betrug dieser Anteil 60 Prozent.

32 Prozent aller Befragten und 24 Prozent der Deutschen hoben hervor, mit anderen Menschen kommunizieren zu können. 12 Prozent aller Befragten legten besonders Wert auf Unterhaltung, 5 Prozent auf den Online-Handel und 3 Prozent darauf, das Internet als Plattform für Kreativität und den Austausch von Inhalten zu nutzen. (red)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer
Sprachassistenten erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Mittlerweile nutzt jeder fünfte Verbraucher einen solchen Helfer. Die Übrigen stehen den digitalen …
Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer
Top Apps: Fotos bearbeiten im iPhone und iPad
Die App-Charts dieser Woche stehen im Zeichen der Bildbearbeitung: Das Programm "Affinity Photo" von Serif Labs landete auf Platz 4 der meistgekauften iPad-Apps. Eine …
Top Apps: Fotos bearbeiten im iPhone und iPad
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
Der All-time Klassiker "Doodle Jump" begeistert noch immer. Mit Doodle begeben sich die iOS-Nutzer in eine bunte und temporeiche Spielewelt voller Sprünge und Rennen. …
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.