+
Immer seltener per Telefon, immer öfter via App: So rufen sich die Deutschen heutzutage ihr Taxi.

Umfrage:

Taxi-Bestellung per App auf dem Vormarsch

Berlin - Bei der Suche nach einem Taxi sind Smartphone-Apps einer Umfrage zufolge immer öfter eine Alternative zum Anruf bei der örtlichen Taxizentrale.

Wie der Branchenverband Bitkom am Montag unter Berufung auf eine repräsentative Umfrage mitteilte, nutzten 15 Prozent derjenigen, die gelegentlich mit dem Taxi fahren und ein Smartphone besitzen, eine solche App. Unter den 14- bis 29-Jährigen seien es sogar 37 Prozent - also gut jeder Dritte. In dieser Altersgruppe nutzt demnach jeder Zehnte ausschließlich Apps, um ein Taxi zu rufen.

"Taxi-Apps bieten den Kunden handfeste Vorteile gegenüber dem Anruf bei der örtlichen Taxi-Zentrale", erklärte Bitkom-Chef Bernhard Rohleder. Die Kunden könnten ihre Fahrt über solche Apps bargeldlos bezahlen und erhielten per E-Mail eine Quittung. Bei der Buchung könnten sie zudem bevorzugte Fahrer festlegen, den Fahrzeugtyp auswählen oder einen Kindersitz bestellen. Beliebte Taxi-Apps sind hierzulande beispielsweise mytaxi oder taxi.eu.

Die Bitkom-Umfrage zeigte jedoch aus, dass nur etwa jeder zweite Bundesbürger überhaupt mit dem Taxi unterwegs ist. An der Umfrage nahmen im Januar knapp 1300 Menschen ab 14 Jahren teil.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sony kündigt neuen Sensor für schärfere Smartphone-Photos an
Noch schärfere Fotos mit dem Handy: Sony will im September die ersten Muster eines neuen Bildsensors mit 48 Megapixel auf den Markt bringen. Erste Smartphones damit …
Sony kündigt neuen Sensor für schärfere Smartphone-Photos an
Niantic geht gegen Betrüger in "Pokémon Go" vor
Falscher Standort und unautorisierte Apps: Wer beim "Pokémon Go"-Spielen mogelt, wird künftig bestraft. Im schlimmsten Fall droht die komplette Sperrung des Nutzerkontos.
Niantic geht gegen Betrüger in "Pokémon Go" vor
Betrug mit gefälschter Microsoft-Sicherheitswarnung
Microsoft-User müssen sich vor Betrügern in Acht nehmen. Diese versuchen Verbraucher durch einen üblen Trick mit einer gefakten Fernwartungssoftware abzuzocken. Wie kann …
Betrug mit gefälschter Microsoft-Sicherheitswarnung
Betrüger verschicken E-Mails im Namen von 1&1
Mit immer neuen Tricks versuchen Betrüger im Internet, an Nutzerdaten zu kommen. Derzeit sollen 1&1-Kunden hinters Licht geführt werden. Wie sich Verbraucher schützen …
Betrüger verschicken E-Mails im Namen von 1&1

Kommentare