+
Wird man pausenlos von Werbeanrufen belästigt, kann man sich bei der Bundesnetzagentur beschweren. Diese braucht jedoch präzise Angaben. Daher sollte man sich genau notieren, wer anruft. Foto Marc Müller Foto: Marc Müller

Belästigung am Hörer

Unerwünschte Werbeanrufe bei der Bundesnetzagentur melden

Werbeanrufe sind nervig und nehmen nicht selten belästigende Ausmaße an. Das muss man sich jedoch nicht widerstandslos gefallen lassen. Eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur kann dem lästigen Treiben ein Ende setzen.

Bonn (dpa/tmn) - Werbeanrufe sind verboten, wenn man sie dem anrufenden Unternehmen nicht ausdrücklich erlaubt hat - und zwar schon vor dem Telefonat. Auch der Versuch, das Einverständnis gleich zu Beginn eines Gesprächs einzuholen, ist unzulässig.

Verbraucher, die trotzdem telefonisch mit Werbung belästigt werden, können sich bei der Bundesnetzagentur beschweren. Im Jahr 2016 hat die Behörde nach eigene Angaben bereits Bußgelder in Höhe von insgesamt rund 500 000 Euro wegen unerlaubter Telefonwerbung (Cold Calls) verhängt - zuletzt eines in Höhe von 150 000 Euro gegen ein Unternehmen, das mit einschüchternden und aggressiven Telefonanrufen für Tiernahrung warb.

Für eine Beschwerde benötigt die Bundesnetzagentur präzise Angaben. Betroffene sollten sich merken, was im Anruf beworben wird, und vor allem die Telefonnummer des Anrufers notieren. Auch die Art und Weise der Gesprächsführung ist relevant, weil sie sich auf die Höhe eines Bußgeldes auswirken kann. Beschwerden sind per E-Mail, Online-Formular oder auch postalisch per Formular-Ausdruck möglich.

Beschwerde bei der Bundesnetzagentur

Informationen zur rechtlichen Situation bei Cold Calls

Mitteilung der Bundesnetzagentur zu Bußgeld

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Life is strange" kommt auf iPad und iPhone
Was ist passiert? In "Life is strange" sammelt die junge Max Spuren auf der Suche nach einer verschwundenen Schulfreundin. Das Episoden-Abenteuer gibt es nun auch für …
"Life is strange" kommt auf iPad und iPhone
Spiele-Charts: Von digitalen Wimmelbildern und Highscores
Auf die Suche, fertig, los: Auf dem iPad wird gerade gesucht und gesucht. Denn das Wimmelbildspiel "Hidden Folks" verzaubert Spieler mit seinen Schwarzweiss-Zeichnungen. …
Spiele-Charts: Von digitalen Wimmelbildern und Highscores
Apps-Charts: Festliche Fotografien und Bewegtbilder
Die Adventszeit ist die Zeit der festlichen Momente und besonderen Augenblicke, die man gerne auf Fotos festhält. Auch in den App-Charts macht sich das bemerkbar. So ist …
Apps-Charts: Festliche Fotografien und Bewegtbilder
Rime für Switch im Test: Knobeliger Urlaubstrip
Ein gutes halbes Jahr nach den Varianten für PC, XBox und Playstation kommt das Rätsel-Adventure Rime nun auch auf der Nintendo Switch an. Und sorgt prompt für gute …
Rime für Switch im Test: Knobeliger Urlaubstrip

Kommentare