Ungebrochener Trend zum Seniorenstudium

- "Die Studentenzeiten waren die schönsten meines Lebens." Nicht selten schwärmen ältere Menschen von diesem Lebensabschnitt. Nicht von ungefähr kommt wohl auch der Wunsch, im Ruhestand wieder die Hörsaalbank zu drücken und etwas zu lernen. Das Seniorenstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität trägt diesm Trend Rechnung. Immer mehr "ältere Semester" nutzen dieses Angebot.

Anders als bei ordentlichen Studenten können sich die Senioren zwar nicht für einen Studiengang immatrikulieren und keine Prüfungen ablegen. Dafür aber ist für ein breites Themenspektrum im Programm gesorgt. Vier abendliche Vortragszyklen werden zum "Gespräch der Generationen" angeboten: montags Medizin, dienstags Weltorientierung, mittwochs Spektrum der Wissenschaften, donnerstags Grundkurs Religion.

Quer durch Wissenschaft, Kultur und Religion

Regelmäßig werden auch akademische Gottesdienste, Vorlesungen und Seminare aller Fachgebiete veranstaltet. Sonderveranstaltungen befassen sich mit Friedrich Schiller, Europas Zukunft, Thomas Mann und Ludwig van Beethoven.

Behandelt werden zudem die Themen Meteorologie, Redekunst in der Politik, Gentechnik als Therapieoption, Romantische Kunst und die Zukunft des Föderalismus.

Von bioethischen und metaphysischen Fragestellungen, wie dem Sinn des Lebens und des Alterns, reicht das Angebot über ägyptische Geschichte, die Archäologie Mesopotamiens, europäische und bayerische Geschichte bis zum Traum von Troja. Diskutiert werden in der Philosophie die Metaphysik des Aristoteles und die Objektivität von Moral, Hegels Ästhetik, aber auch Alltagsfragen wie die Situation wiederverheirateter Geschiedener oder das Verhältnis von Glaube und Wissen werden thematisiert.

Auch fernöstliche Religionen sind vertreten. Mit Indogermanistik, Caravaggio und mittelalterlicher deutscher Literatur kommt auch die Kultur nicht zu kurz. Und schließlich hat die Medizin ihren Platz, nämlich mit den Themen Schmerz und Stoffwechselkrankheiten.

Fürs Seniorenstudium gibt es ein eigenes Vorlesungsverzeichnis. Das Studium dieses Wintersemesters beginnt am 17. Oktober. Interessenten können sich vom 10. bis 14. Oktober einschreiben, jeweils von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr im Hörsaal F007 des Hauptgebäudes am Geschwister-Scholl-Platz 1. Mitzubringen sind ein Nachweis der Hochschulreife und 100 Euro für die Semestergebühr, bei erstmaliger Einschreibung außerdem ein Personalausweis oder Reisepass.

Weitere Informationen im Zentrum Seniorenstudium, Veterinärstr. 1, Telefon: 089/21 80 23 46.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Berlin - Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur unzureichend geschützt. Das soll …
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Berlin - Facebook will das größte soziale Netzwerk mithilfe künstlicher Intelligenz besser nutzbar machen für Blinde und andere Behinderte.
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen

Kommentare