Kurioser Streit

Kann etwas "ungooglebar" sein?

Stockholm - Kuriose Auseinandersetzung: Das Unternehmen Google streitet mit Schweden über die Definition des Begriffs „ungooglebar“.

Der schwedische Sprachenrat hatte die schwedische Version des Ausdrucks - „ogooglebar“ - auf die Liste mit Wörtern gesetzt, die nicht im schwedischen Wörterbuch zu finden sind, aber zum allgemeinen Sprachgebrauch zählen. Unter dem Begriff sei etwas zu verstehen, “das nicht mit einer Suchmaschine im Internet gefunden werden kann“, erklärte der Rat.

Die Definition stieß jedoch bei Google auf Missfallen, wie der Rat am Dienstag mitteilte. So habe der kalifornische Konzern um Änderungen gebeten, um zu zeigen, dass sich der Begriff ausdrücklich auf Google-Suchen beziehe. Auf den Änderungswunsch wollte der Sprachenrat aber nicht eingehen. Er beschuldigte Google, die schwedische Sprache kontrollieren zu wollen und entfernte den Begriff „ogooglebar“ von seiner Liste.

AP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Wer im Internet auf dem Laufenden bleiben will, abonniert Newletter verschiedener Dienstleister. Weil viele User sie aber per E-Mail erhalten, fehlt ihnen oftmals die …
Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm
X100F und X-T20 - So heißen die zwei neuen Kameramodelle, die Fujifilm im Februar in den Handel bringt. X100F ist die jüngste Generation der Kompaktkameraserie X, X-T20 …
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm
3D-Städteansichten in Windows 10 abrufen
Kartendienste ermöglichen eine bessere Orientierung. Wer eine Gegend nicht kennt, kann sie sogar von oben in einer 3D-Ansicht studieren. Diese Funktion steht auch Usern …
3D-Städteansichten in Windows 10 abrufen
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen

Kommentare