+
An ein paar Informationen kann erkennen, ob ein Online-Händler vertrauenswürdig ist oder nicht. Foto: Jens Büttner

Unsichere Produkte im Netz erkennen

Manch ein Preis im Onlinehandel ist zu gut, um wahr zu sein. Und tatsächlich gibt es häufig Probleme mit Plagiaten oder minderwertiger Qualität. Mit ein wenig Recherche kann man einigen dieser schwarzen Schafe aber schon vor dem Kauf auf die Spur kommen.

Dortmund (dpa/tmn) - Manch ein im Netz angebotenes vermeintliches Schnäppchen kann ganz schön gefährlich werden - zum Beispiel Elektronikprodukte, die nicht den Sicherheitsbestimmungen entsprechen. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA) rät deswegen zur Vorsicht.

Und die BAUA gibt Tipps, wie man unseriöse Händler oder billige Fälschungen etwas besser erkennen kann.

Preise vergleichen: Vor dem Klick auf "kaufen" sollten die Preise verglichen werden. Ist der Händler wesentlich günstiger als die Konkurrenz? Wird von außerhalb der EU geliefert, können Einfuhrumsatzsteuer oder Zölle das Schnäppchen verteuern.

Preise hinterfragen: Ist das Produkt verdächtig günstig? Das könnte ein Hinweis auf eine billige Fälschung sein. Liegt der Verkaufspreis weit unter der Konkurrenz, handelt es sich laut BAUA meist um Fälschungen. Schlimmstenfalls sind sie schlampig montiert, haben minderwertige Zutaten oder sogar giftige Inhaltsstoffe. Ein Tipp: auf die Produktbeschreibung achten. Viele Rechtschreibfehler, Buchstabendreher oder unsinnige Übersetzungen können Hinweise auf Produktfälschungen sein.

Sorgfalt bei der Händlerwahl: Stimmen alle Angaben des Händlers zu Adresse, Namen der Geschäftsführer oder Handelsregisternummer? Für EU-Anbieter sind diese Angaben Pflicht. Liegt der Firmensitz außerhalb der EU und wird nur über Onlineplattformen wie Amazon verkauft, kann es Probleme bei der Gewährleistung oder Rückabwicklungen geben. Gibt ein Onlinehändler nur teure Sonderrufnummern, eine E-Mail-Adresse oder ein Postfach als Kontaktmöglichkeit an, rät die BAUA vom Kauf ausdrücklich ab.

Produktsicherheitsportal der BAUA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
Mehr Daten-Kontrolle gewünscht? Der Firefox Browser bietet seinen Nutzern dafür den Facebook Container an. Der Tracking-Schutz ist nun auf Instagram, WhatsApp und den …
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig
Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern …
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Kommentare