+
Über die App "WarnWetter" des Deutschen Wetterdienstes lässt sich über das Tablet sowie über das Smartphone das Wetter beobachten - und damit rechtzeitig sehen, ob ein Gewitter droht. Foto: Deutscher Wetterdienst (DWD)

Unwetterwarnungen direkt auf dem Smartphone

Wann kommt der nächste Regenguss, wo wird es bald blitzen und donnern? Wer wissen will, was das Wetter bringt, greift gern zur Wettervorhersage per Smartphone. Die App WarnWetter hat sich gezielt auf Unwetterwarnungen spezialisiert.

Berlin (dpa/tmn) - Apps und Widgets für Wettervorhersagen auf Smartphone und Tablet gibt es wie Sand am Meer. Eine besonders schnörkellose Variante bietet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit dem kostenlosen WarnWetter für iOS und Android.

Wie der Name verrät, liegt der Fokus auf den bekannten Unwetterwarnungen des DWD: Eine Deutschlandkarte verrät anhand verschiedener Farben, wo es in Zukunft stürmt oder donnert. Extra für Wassersportler gibt es einen eigenen Bereich mit Küstenwetter.

Unter "Orte" können Nutzer allerdings auch einen herkömmlichen Wetterbericht finden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich mit einem Druck auf das blaue Plus-Symbol eine Liste mit Favoriten-Regionen anzulegen. Droht dort ein Unwetter, schickt WarnWetter eine Push-Nachricht.

WarnWetter für iOS

WarnWetter für Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
Der All-time Klassiker "Doodle Jump" begeistert noch immer. Mit Doodle begeben sich die iOS-Nutzer in eine bunte und temporeiche Spielewelt voller Sprünge und Rennen. …
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
WLAN-Passwort vergessen?
Einmal eingegeben und gespeichert, ist es schnell vergessen. Doch das WLAN-Passwort ist bei Windows 10 gespeichert und kann aufgerufen werden.
WLAN-Passwort vergessen?
So klingen Smartphones gut
Die Kamera natürlich, das Design, der Bildschirm - und vielleicht sogar der Prozessor. Alles Eckpunkte, an denen sich Smartphone-Käufer meist orientieren. Aber was ist …
So klingen Smartphones gut
Website informiert über MINT-Studiengänge
In den naturwissenschaftlichen Studiengängen braucht es mehr Frauen. Eine Webseite versorgt jetzt interessierte Abiturientinnen mit allen wichtigen Infos rund um die …
Website informiert über MINT-Studiengänge

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.