1 von 6
Ein Hoch auf die Patchwork-Familie! Ab sofort haben nicht nur homo- und heterosexuelle Pärchen ihre eigenen Symbole, mit dem neuen Update nehmen alleinerziehende Mütter und Väter ihren Platz ein in der Reihe der Familienmodelle.
2 von 6
Holla - die Braut hat sich aber ganz schön entwickelt! Und der kleine Engel daneben kann nun auch eine dunkle Hautfarbe annehmen. Nach dem kleinen bockigen Jungen wurde folgerichtig ein kleines bockiges Mädchen eingeführt und auch die Tänzerinnen haben jetzt ihre männlichen Kollegen. Der Jogger hat seine Joggerin bekommen, ebenso wie seit dem Update neben dem dahertrottenden Mann auch eine Frau dahertrottet. Die letzte Neuerung in diesem Bild: Gesichtsausdrücke! Je zwei männliche und weibliche Gesichter schauen uns ab sofort böse und ängstlich an.
3 von 6
Schön, dass Frauen ab jetzt auch einen Turban tragen, Polizistin, Detektivin oder Bauarbeiterin sein und sogar als Wächterinen vor dem Buckingham Palace stehen können! Nur eine Weihnachtsfrau gibt es noch nicht - das wäre auch zu viel des Guten.
4 von 6
Passenderweise hat WhatsApp die Regenbogenflagge als Zeichen der Toleranz und Offenheit direkt neben der Zielflagge platziert. Ein Statement der Entwickler?
5 von 6
Ein Zeichen für Gleichberechtigung setzten die Entwickler bei WhatsApp, als sie entschieden, dass auch die weiblichen Figuren ab jetzt Sport machen dürfen. Es gibt fortan also eine Gewichtheberin, eine Basketballerin, eine Surferin, eine Schwimmerin, eine Ruderin und eine Radfahrerin. Auch neu ist die Golferin und ihr ebenfalls golfender Mann. Wenn sich ein kleines Dreieck im rechten unteren Eck befindet, kann nun sogar auch die Hautfarbe der Sportler/innen eingestellt werden. Selbst in der Badewanne kann nun, wenn gewünscht, eine braungebrannte Schönheit liegen.
6 von 6
Endlich gibt es bei WhatsApp einen ordentlichen Totenkopf à la Fluch der Karibik. Das wurde aber auch Zeit!

Frauenpower bei WhatsApp

Update bringt neue WhatsApp-Emojis

München - Das letzte Update brachte für die WhatsApp-Emoticons ein frisches Design und vor allem viele zusätzliche Bildchen. Na, entdecken Sie die Neuzugänge?

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Samsung Galaxy Note 9 kommt am 24. August ab 999 Euro
Der Trend geht zum Hochpreis-Smartphone, sagt Samsung und sieht deswegen gute Marktchancen für sein neues Spitzenmodell Galaxy Note 9. Das kommt zum Startpreis von knapp …
Samsung Galaxy Note 9 kommt am 24. August ab 999 Euro
Krumme Erinnerungen an die 90er - Das Nokia 8110 ist zurück
Ende der 90er Jahre war das Nokia 8110 die Spitze der mobilen Technik - und eine Design-Ikone. Als Telefon von Neo im Sci-Fi-Epos "Die Matrix" wurde es weltberühmt. …
Krumme Erinnerungen an die 90er - Das Nokia 8110 ist zurück
Weniger Google wagen - mehr Android-Kontrolle gewinnen
Alles oder nichts heißt es für Android-Smartphone-Hersteller beim Einbinden von Google-Diensten. Deshalb findet sich auf den Geräten fast immer Googles ganze App-Palette …
Weniger Google wagen - mehr Android-Kontrolle gewinnen
"Westworld" auf dem Smartphone und Licht im Labyrinth
Smartphone-Spieler haben diesen Monat die Wahl: Puzzeln, managen oder über Plattformen hüpfen - alles ist dabei. Bei "FRACTER" ist Köpfchen gefragt, um Licht ins Dunkel …
"Westworld" auf dem Smartphone und Licht im Labyrinth