Wer zahlt, kann eine werbefreie Pro-Version von Yahoo Mail bekommen. Foto: Yahoo/dpa

Neue Version ist da

Update von Yahoo Mail bringt intelligente Suche

Barrierefreiheit, intelligente Suche und eine werbefreie Option: All das bringt das neue Update von Yahoo Mail. Die Neugestaltung folgt auf die Zusammenlegung mit AOL.

München (dpa/tmn) - Bei Yahoo Mail gibt es erste Neuerungen nach der Verschmelzung mit AOL. Nutzer haben ab sofort Zugriff auf eine neue Oberfläche mit frei wählbaren Farben, leichterer Navigation, Anhangvorschau oder automatischer Anpassung an verschiedene Bildschirmgrößen.

Eine intelligente Suche soll bei der Navigation im Postfach unterstützen. Für Nutzer mit Seh- und Hörschwäche gibt es nun weitere Einstellungsmöglichkeiten, etwa neue Layouts für lichtempfindliche Menschen oder ein Zugang zu Vorlesern wie VoiceOver oder NVDA. Die Änderungen betreffen die Desktop- und die Mobilversion des Dienstes.

Neu ist auch der werbefreie Bezahlzugang zu Yahoo Mail. Er heißt nun nicht mehr Ad Free Mail, sondern Yahoo Mail Pro und kostet drei Euro pro Monat oder 30 Euro im Jahr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vivaldi-Browser liest nun auch Meta-Daten von Fotos aus
Browser übernehmen immer mehr Funktionen. So helfen sie etwa beim Verwalten von Dateien. Das neue Update von Vivaldi macht es nun auch leichter, Foto-Metadaten zu …
Vivaldi-Browser liest nun auch Meta-Daten von Fotos aus
Hilfe, fremde Kamera - Wie man die richtigen Knöpfe findet
"Willst du nicht ein paar Fotos machen?" Wer mit einer unbekannten Kamera hantiert, ist schnell überfordert. Wo stelle ich hier die Blende ein, welcher Knopf steuert die …
Hilfe, fremde Kamera - Wie man die richtigen Knöpfe findet
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant

Kommentare